my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Extremes erbrechen, geht es noch jemanden so?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 23.08.2020 13:18
    Hallo ihr lieben,

    ich bin der 7. SSW und bin mich leider seit einer Woche von morgens bis ca. 15.00 Uhr nicht in Lage essen oder trinken in mir zu behalten. Gegen 17.00 Uhr essen ich zu Abend was auch drin bleibt. Erst falls ich nachts etwas trinke geht es wieder los. Geht es noch jemanden so? Oder habt ihr etwas das hilft? Die gängigen Tipps wie Tee, Zwieback, Ingwer etc. habe ich probiert.

    Liebe Grüße ☀️
    Antwort
  • Kommentar vom 03.09.2020 08:04
    Das hatte ich in meiner ersten Schwangerschaft auch extrem bis in die 23. Woche - das ist aber schon wirklich lange, bei vielen ist es schon früher wieder vorbei. Es war wirklich schlimm. Geholfen hat mir gar nichts, habe wirklich alles ausprobiert. Mein aktueller Gynäkologe hat mir am Anfang der zweiten Schwangerschaft gesagt, dass wenn man die Übelkeit nicht rechtzeitig abfängt, sie oft nicht mehr in den Griff bekommt - in der zweiten Schwangerschaft wusste ich nun schon, was es mir erträglicher macht und so konnte ich die Übelkeit von Anfang an im Zaum halten.

    Ich kann dir nur sagen, was mir jetzt beim zweiten Kind geholfen hat: Ständig essen, egal was. Die ersten Wochen habe ich nicht an "gesund" essen gedacht und was man essen "sollte". Ich habe gegessen, worauf ich Lust hatte, und das war oft Fast Food oder Süßes oder viele Milchprodukte. Also hör auf deinen Appetit und mach keine zu langen Essenspausen. Unterzuckerung/Hunger machen die Übelkeit schlimmer.

    Mir hat auch viel Ruhe gut getan. Mein Kreislauf war anfangs angeschlagen, darum habe ich mich nach dem Frühstück gleich wieder ne halbe Stunde auf die Couch geworfen. Dank Corona ist mein Partner zuhause und konnte mich da mit unserer Tochter gut unterstützen. Also sofort hinlegen, wenn möglich, wenn du merkst, es wird dir flau. Außerdem habe ich nach jedem Frühstück noch einen süßen Kakao getrunken, das hat meinen Magen lustigerweise beruhigt.

    Die üblichen Tipps wie Ingwer, Kaugummi, Tee haben es bei mir nur noch schlimmer gemacht. Man muss also wirklich auf sich selber hören. Ich hoffe, du hast es bald hinter dir, durchhalten! Es ist schwer und in dem Moment kann man gar nicht dran glauben, aber irgendwann ist es weg :-)
    Antwort
  • Kommentar vom 14.09.2020 20:13
    Hallo
    Wie gehts dir
    Kann man dich auch privat anschreiben anstatt öffentlich???
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.