my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Kind zu faul an der Brust zu trinken.

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 05.09.2020 18:30
    Hallo zusammen, meine 10Tage alte Tochter ist leider zu faul an der Brust zu trinken...habt Ihr vielleicht noch Lösungsvorschläge für mich?

    Zur Geschichte:
    Am 26.08 ist meine Tochter in der 38+5SSW zur Welt gekommen. Leider ist Sie bei der Geburt nicht durchs Becken gerutscht, dass es zu einem Notkaiserschnitt kam. Der Kopf war verdreht, stellte man beim Kaiserschnitt fest.
    Nachdem ich zugeneht würde, legte die Hebamme die kleine direkt auf meine Brust. Sie nuckelte nur ein bisschen, dass mir die Hebamme direkt ein Stillhütchen aufgesetzt hat. Ob die Kleine dann etwas getrunken hat kann ich leider nicht sagen, oder ob sie nur genukelt hat...ich war in diesem Moment einfach zu überwältigt.
    Auf dem Zimmer legte ich Sie immer wieder an, meist mit Hütchen, sie trank aber nicht wirklich. Die Schwestern taten es mit der Erschöpfung des Kindes ab. 2 Tage nach der Entbindung sollte Sie zur Untersuchung zum Kinderarzt, sie hatte bis dahin schon mehr als 10% Körpergewicht verloren. Der Arzt sagte wir sollen mit pre Nahrung füttern und gucken ob überhaupt die Milch reicht. Also wurde die Kleine in den kommenden zwei Tagen mit Pre Nahrung aufgebaut und ich pumpte fleißig ab. Milch war da.
    Im Krankenhaus habe ich viel mit den Schwestern probiert, verschiedenste Positionen, die vorher abgepumpte muttermilch unter das Stillhütcheb spritzen. Aber alles brachte keinen Erfolg. Die Kleine Maus zeigt Interesse an der Brust, nuckelt allerdings nur leicht...Die untergespritzte Milch hat sie weg geschlürft, aber nicht gesaugt.
    Das hat sich bis heute auch nicht geändert. Ich Pumpe fleißig ab und fütter Sie jetzt mit der Flasche. Die Muttermilch reicht auch, dass ich nicht zufüttern muss. Was ich schon mal klasse finde. Ich lege Sie auch immer wieder an, meine Hebamme hat auch schon mehrfach geholfen, aber wir bekommen die kleine nicht ans saugen. Das Stillhütchen steht von ihrem genuckel immer voll mit Muttermilch, aber es animiert sie einfach nicht zu saugen. Meiste Zeit schläft Sie dabei auch ein, auch wenn Sie Hunger hat.

    Das macht mir schon etwas Sorge und ich wünsche mir so sehr, dass Sie die Brust nimmt, dass würde den momentan stressigen Altag mit dem Abpumpen deutlich entspannen.

    Die Hebamme meinte jetzt, wir sollen noch mal ihr zungenbänchen abchecken lassen, auch wenn Sie meint, dass es gut aussieht. Aber mittlerweile ist Sie auch ein wenig ratlos. Da die Kleine das Stillhütcheb perfekt nimmt, aber wie gesagt, dass saugen fehlt einfach.

    Ich hoffe Ihr habt noch Tipps, aber evtl. Ähnliche Erfahrungen, die sich vielleicht noch zum guten gewendet haben?

    Freue mich auf jegliche Rückmeldungen.
    Antwort
  • Kommentar vom 05.09.2020 20:35
    Hallo,
    habt ihr es mal mit dem sog. Rebonding versucht? Mein Kleiner hat auch keinen Saugreflex entwickelt. Unsere Hebamme hat das damals gemacht und es wurde danach viel viel besser. Ich wünsche dir alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 06.09.2020 21:34
    Nein, dass haben wir noch nicht probiert. Wäre aber vielleicht auch noch eine Möglichkeit.
    Lege die kleine immer wieder an, heute hat sie 2-3 mal gezogen, dass war es dann aber schon wieder. Sie muss doch langsam mal begreifen, dass Sie für Ihre Anstrengungen belohnt wird. Ich habe auch extra die Lansinoh Flaschen gekauft, bei dem die kleine auch stärker saugen muss, bis etwas kommt und das macht Sie ja auch gut. Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende...
    Antwort
  • Kommentar vom 06.09.2020 21:49
    Hmm, wenn sie nur so kurz saugt, hat ja vielleicht der Milchspendereflex noch nicht eingesetzt. Hast du mal versucht, direkt vor den Stillen ein wenig auszustreichen oder abzupumpen und sie dann anzulegen, so dass es dann schon fließt?
    Antwort
  • Kommentar vom 06.09.2020 22:12
    Ich lege Sie fast nur noch nach dem Abpumpen an, dann sind die Brustwarzen noch richtig schön groß für Sie.
    Ich Pumpe mitlerweile zwischen 150-180ml ab. Also mehr als genug ist für sie da.
    Brustmasage vor dem anlegen, mache ich ebenfalls.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.