my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Jemand Erfahrungen mit RLS (Beinschmerzen)?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 27.09.2020 09:20
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit ca. dem 3. Monat totale Beinschmerzen. Nun bin ich in der 26.SSW und es verfolgt mich immer noch.
    Meine Frauenärztin meint, es gehöre nun mal dazu und hat mir die Einnahme von noch mehr Magnesium geraten.
    Aktuell nehme ich 400 mg mindestens und zusätzlich nochmal 400 mg mittags variabel.

    Bewegen tue ich mich genug, daran kann es nicht liegen. Ich achte auch darauf, dass ich mich gut ernähre und meistens auf der linken Seite mit Kissen zwischen den Beinen schlafe.
    Auch die Beine hochlegen bringt nichts.

    Im Internet habe ich das Restless-legs-Syndrom recherchiert, sieht alles danach aus.
    Eine Lösung dafür finde ich trotzdem nicht.

    Es quält mich wirklich sehr, sodass ich oft abends nicht schlafen kann, extrem unruhig mich hin und her wälze oder in der Nacht wach werde.

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Beschwerde und vielleicht Tipps?

    Vielen Dank und viele Grüße ☺️
    Antwort
  • Kommentar vom 27.09.2020 11:57
    Hallo typischbecky,

    das kenne ich von meiner Schwangerschaft auch. Ich hatte das ca. ab dem 4. Monat, gegen Ende der Schwangerschaft wurde es zum Glück wieder besser.
    Meine FA hat mir damals auch die Einnahme von Magnesium empfohlen, sie meinte, als Schwangere kann ich bis zu 1200 mg pro Tag nehmen. Ich habe meine Dosis dann auf 800-900 mg pro Tag erhöht.
    Kann jetzt nicht wirklich sagen dass es was gebracht hat, die Schmerzen im Bein und das Gefühl, es ständig bewegen zu müssen waren trotzdem ab und an noch da (vor allem nachts).
    Andere Tipps habe ich leider nicht, nur die Aussicht für Dich, dass eventuell auch bei Dir zum Ende hin abklingt 😉

    Schönen Tag Dir und Alles Gute!

    LG
    Antwort
  • Kommentar vom 27.09.2020 15:07
    Hallo Lisalein,

    vielen Dank! Das ist schon mal was...
    Ich denke mir auch immer wieder „wenn es nur da ist, darf ich mich nicht beschweren“. Dennoch kann es ja echt sehr nervenrauben werden wenn in dem Moment nichts hilft..

    Vielen lieben Dank dir, dann halt ich mal weiter durch 🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 27.09.2020 17:50
    Hallo! Ja, das kenne ich auch... Am Anfang hatte ich es sehr schlimm und jetzt (35. SSW) eher seltener zum Glück. Es ist sehr unangenehm, da gebe ich dir völlig recht! Ich hatte meinen Hausarzt und meine Gynäkologin um Rat gefragt, aber beide meinten, dass man nichts machen kann, außer Bewegung. Ich bin abends (bei mir kam es immer, wenn ich mich gerad etwas ausruhen wollte abends bzw dann mal zur Ruhe gekommen bin) einige Runden durchs Wohnzimmer gedreht während ich mich mit meinen Mann unterhalten habe oder wir einen Film gucken wollten. Während des Laufen war auch alles gut, aber sobald die Ruhe kam gings wieder los. Von daher ist das was mir geholfen hat wirklich nur ständige Bewegung. Im Bett habe ich immer meine Füße kreisen lassen und soweit möglich Fahrradfahren Übungen gemacht. Ich hoffe, dass es bei dir nach einiger Zeit auch besser wird.

    LG und alles Gute
    Antwort
  • Kommentar vom 27.09.2020 20:27
    Huhu Becki,
    Das kann echt zermübend sein, wenn man nachts nicht schlafen kann... manchmal ist das RLS durch Eisenmangel bedingt, vielleicht lässt Du da mal nach den Blutwerten schauen? Kalte Güsse am Abend sollen wohl auch helfen, hab ich mal gelesen. Wünsche Dir baldige Besserumg!
    Antwort
  • Kommentar vom 28.09.2020 20:33
    Hallo,
    vielen lieben Dank euch!

    @Sarahneu
    Füße kreisen helfen bei mir noch nicht mal... muss wirklich das ganze Bein bewegen, da der Schmerz bis hin zum Oberschenkel steckt.
    Das mit dem rumlaufen geht mir genau so,
    leider hilft nur das. Allerdings ist man ja irgendwann auch mal kaputt nach einem Arbeitstag 🙈 und da möchte ich mich gern einfach nur hinlegen und ausruhen... Stände Bewegung ist also auch irgendwie keine Lösung 😞

    @Sisi84
    Ich hätte gedacht, bei jeder Blutabnahme bei der Vorsorge wird auch der Eisenwert kontrolliert aber dann werde ich da nochmal spezifisch drauf ansprechen 😊

    Danke euch! Hatte heute einen ersten Termin bei der Osteopathie. Sie sagte, dass ich einen sehr festen und angespannten unteren Rücken hab. Es sein kann, dass dadurch die Nerven zu den Beinen stark belastet sind 🧐 habe dafür noch zwei Termine bei ihr bis hin zur Geburt.
    Vielleicht hilft es ja...
    Antwort
  • Kommentar vom 28.09.2020 20:56
    Hi typischbecky,

    also ich hatte es in allen Schwangerschaften und mir hat Franzbrantwein geholfen. Ich habe oft erst so versucht einzuschlafen und wenn es nicht ging habe ich mir die Beine damit eingerieben und konnte dann meistens sofort einschlafen. Wenn ich nachts wach geworden bin habe ich es einfach noch einmal benutzt. Nach Rücksprache mit meiner Hebamme ist Franzbranntwein als äußere Anwendung kein Problem. Gibt es beim DM zum Beispiel.

    Hoffe es wird dir auch helfen!!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 11.10.2020 14:01
    Huhu
    Hoffe ich kann dir noch weiter helfen

    Habe seit Jahren rls und ja es gibt Medikamente dafür ich hab sie auf Bedarf wenn es gar nicht mehr auszuhalten ist (was Gott sei Dank im Moment nicjt der Fall isr)

    Ganz klar ist wichtig das du sobald du merkst das die Beine unruhig werden direkt aufstehen ubd laufen (Treppen oder auf die Zehenspitzen und langsam wieder runter das ein paar mal wiederholen)
    Wächselduschen der Beine sind ebenfalls sehr effektiv

    Abends auf Milchprodukte jeglicher Art verzichten das fördert nämlich die Unruhe bei mir war es der Käse oder ein Stück Schokolade

    Hoffe ich konnte helfen
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.