my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Hautprobleme

Mein Sohn (8 Wochen) hat seit einigen Tagen eine sehr schup...

Anonym

Frage vom 10.01.2000

Mein Sohn (8 Wochen) hat seit einigen Tagen eine sehr schuppige Kopfhaut. Bekannte sagten mir, es
handle sich um Milchschorf. Ich dachte das gibt's bei Stillkindern nicht!? Sollte ich einen Arzt aufsuchen? Oder geht das von alleine vorbei? Kann ich durch meine Ernährung darauf Einfluss nehmen?
Hebamme

Antwort vom 10.01.2000

Der sogenannte Milchschorf kann bei gestillten Kindern genauso häufig auftreten, wie bei künstlich ernährten Kindern. Eine Einflußnahme auf den Milchschorf durch Nahrungsmittel ist mir nicht bekannt.
Solange diese schuppige Haut Ihren Sohn nicht stört, er nicht übermäßig unruhig ist oder sich häufig versucht am Kopf zu kratzen, brauchen Sie dagegen nichts zu unternehmen. Man kann versuchen, den Schorf vorsichtig auszukämmen, nachdem man die Kopfhaut einige Zeit mit Öl "eingeweicht" hat. Dies sollten Sie aber nur ganz vorsichtig und mit einer weichen Babybürste oder einem Tuch versuchen, um
die Kopfhaut nicht zu verletzen. In hartnäckigen Fällen können Sie es mit Stiefmütterchentee versuchen. Trinken Sie selber zwei bis drei Tassen des Tees und schlagen Sie die Teeblätter in einfrisches Taschentuch oder ein frisch gebügeltes Tuch ein und legen Sie dies als Kompresse auf die betroffenen
Stellen. Achten Sie aber bitte darauf, daß die Kompressen nicht zu heiß sind und das der Kopf Ihres Kindes bei dieser Prozedur trotz der nassen Haare nicht auskühlt. am

22

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.