my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Kind schläft mit 11W sehr viel - ist der Rhythmus ok?

Anonym

Frage vom 03.11.2001

Mein Sohn ist 11 Wochen alt und schläft eigentlich recht viel. Es bekommt meist morgens um 7.00 Uhr die 1. Flasche, um 11.00 die 2. und um ca. 15.30 Uhr die 3. Flasche (er trinkt sehr viel, seit ca. 4 Wochen 230 ml !, hatte aber auch 4000 g bei der Geburt). So gegen 17.00 Uhr lege ich ihn dann zum Schlafen. Er schläft dann meist sehr lange, wir wecken ihn dann bevor wir ins Bett gehen zwischen 22.30 und 23.30 Uhr für die 4. Flasche. Dann hat er allerdings schon zwischen 5 und 7 Stunden geschlafen und ich habe immer arge Bedenken, daß er schon genug Schlaf für den Tag hat nicht mehr weiter schläft (bisher hat er mit kleinen Schwierigkeiten meist bis morgens um ca. 6.30/7.00 Uhr weiter geschlafen). Auch tagsüber schläft er morgens ca. 1 Stunde und nachmittags nochmals 3 Stunden (insgesmat ca. 17 - 18 Stunden). Meine Frage, kann ich das so beibehalten ? Wie lange wird er noch so viel Schalf brauchen ? Ist das Wecken abends ok oder soll ich ihn besser schlafen lassen bis er von selbst wach wird ? Tagsüber versuche ich immer vor den Mahlzeiten oder auch danach ihn nicht gleich hinzulegen, er bleibt aber max. mit Flasche geben 1,5 bis 2 Stunden wach ist das ok ? Meine Befürchtungen sind, das er irgendwann, da er schon geben 17.00 Uhr schläft nachts ausgeschlafen hat!!! Für Ihren Rat wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Hebamme

Antwort vom 03.11.2001

Kinder im Alter Ihres Sohnes brauchen im Durchschnitt 15 Stunden Schlaf, verteilt auf einen Nachtschlaf und einige (meist drei) Tagesschläfchen. Ihr Sohn schläft da deutlich mehr, als der Durchschnitt, dies ist aber zunächst kein Grund zur Sorge. Versuchen Sie ihn einfach weiterhin tagsüber etwas wach zu halten und zu beschäftigen, damit er die Wachphasen nicht in der Nacht hat. Der Schlafbedarf reduziert sich allmählich, mit einem Jahr benötigen die Kleinen zum Beispiel nur noch dreizehn Stunden Schlaf - zumindest nach den Studien des Kinderschlafzentrums in Boston. Es ist für Sie sicherlich am bequemsten, wenn Sie Ihren Sohn gegen 23 Uhr noch einmal die Flasche geben, da Sie dann nicht nach wenigen Stunden geweckt werden um ihm etwas anzubieten. Auch die Tagestrinkmenge ist mit 920 ml nicht unbedingt zu viel, leider schreiben Sie nicht, wie schwer Ihr Sohn ist, aber ein Baby darf ein sechstel bis ein siebtel seines Körpergewichtes am Tag trinken, maximal jedoch 800 bis 1000 ml. Meines Erachtens nach besteht kein Grund zur Beunruhigung, freuen Sie sich einfach über ein so ruhiges und ausgeglichenes Kind.

11

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.