my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Bekommt Kind 8,5M genügend Milch bei Stillen + Beikost Ernährung?

Anonym

Frage vom 29.11.2001

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist 8.5 Monate alt. Morgens stille ich ihn, mittags bekommt er einen Gemüsebrei, nachmittags einen Obstbrei (ohne Milch) und abends einen GetreideMilchbrei. Nachts trinkt er normalerweise noch ein bis zweimal. Ich habe keine Ahnung wieviel Milch er bei einer Stillmahlzeit zu sich nimmt, denke aber dass es sehr wenig ist. (vielleicht zwischen 50 und 100ml??) Soll ich ihm jetzt am Nachmittag noch einen Obstbrei mit Milch geben, um sicher zu gehen, dass er genügend Milch erhält? Ich habe schon probiert, ihn vor dem Schlafengehen noch zu stillen, meistens will er überhaupt nichts, und zappelt wie wild beim stillen oder dann schläft er an der Brust ein. letzten Monat hat er auch sehr wenig zugenommen d(250g) ist aber sonst quickfidel.
Hebamme

Antwort vom 30.11.2001

Ab dem achten Lebensmonat ist eine monatliche Gewichtszunahme von 250g durchaus im Normbereich. Sie brauchen sich daher keine Sorgen zu machen, dass Ihr Sohn zuwenig zugenommen hat. Nach Meinung des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund benötigt ein Säugling in diesem Alter zur ausreichenden Kalziumversorgung eine Stillmahlzeit (bzw. Säuglingsmilchnahrung) von ca. 240 ml und einen Getreide-Milch-Brei mit ca. 200 ml Milch. Meines Erachtens nach wird Ihr Sohn bei seinen zwei bis drei Stillmahlzeiten durchaus an diese 240 ml Milch herankommen, wenn nicht gar noch mehr trinken. Sie können bei Ihrem Sohn natürlich einfach mal eine Stillprobe machen, indem Sie ihn vor und nach den Stillmahlzeiten wiegen (wenn die nächtlichen Stillmahlzeiten unter 30ml liegen sollten, können Sie diese dann auch streichen) um so die Muttermilchmenge zu ermitteln. Sehr wahrscheinlich haben Sie es aber auch im Gefühl, ob er gut getrunken hat, oder nicht. Bieten Sie ihm vielleicht am Vormittag etwas Obstbrei mit Butter an bzw. einen Getreide-Obst-Brei, dem etwa 5 g Butter beigegeben werden sollten. Vielleicht interessiert Sie hierzu die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

22

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.