Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Was tun - falls Infektion mit Listerien?"

Anonym

Frage vom 05.03.2002

Hallo,
ich habe in der 10 SSW frische Milch direkt vom Bauern getrunken (Rohe Milch, es war ca. 0,3 l ). Leider habe ich erst jetzt in der 16 SSW erfahren, daß es wg. Listerien gefährlich ist. Nun mache ich mir Sorgen. Was kann ich tun?
Hebamme

Antwort vom 06.03.2002

-Eine Listeriose Infektion in der Schwangerschaft zeigt meistens (nur selten ist eine solche Infektion ohne Symptome) Fieber, Schüttelfrost und Schmerzen wie z.B. Rückenschmerzen und den Zeichen eines Harnweginfektes, nach 14 Tagen erfolgt dann ein weiterer Fieberanstieg der meist mit einer Frühgeburt einhergeht. Da Sie bisher keinerlei Symptome gezeigt haben, haben Sie sich sehr wahrscheinlich nicht infiziert. Falls Sie allerdings sehr beunruhigt sind, können Sie Ihren Arzt bitten einen Abstrich aus dem Rachen und der Vagina zu machen, um so den Erreger nachzuweisen. Falls Sie die Infektion wirklich haben, müssen Sie antibiotisch behandelt werden. Fragen Sie aber auch noch einmal Ihren Arzt um Rat.

23
Hilfe aus der Community zu "Was tun - falls Infektion mit Listerien?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: