my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Häufiges Stillen in der Nacht mit 9M - wie Schlafrhythmus finden?

Anonym

Frage vom 11.03.2002

Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt und schläft von Anfang an bei uns im Bett.Ich füttere 2 Mahlzeiten mit Brei,den Rest stille ich noch voll.Er hat eigentlich noch keinen Schlafrhytmus. Tagsüber schläft er mal 1-2 Stunden,manchmal mehr und manchmal weniger.Ich finde auch keinen Rhytmus, da ich früh so lange schlafe, wie er durch hält und damit verschiebt sich der Tagesablauf täglich.Nachts wacht er 1-2 stündlich auf und ich muss ihn dann stillen, damit er wieder einschläft. Ich bin mir sicher,dass er richtig trinkt und nicht nur nuckelt.Nun bin ich nach 9 Monaten mit meinen Kräften natürlich am Ende, möchte aber auch kein Schlafprogramm mit schreien lassen usw. machen.Mein Sohn schläft auch nur an der Brust ein.Wie kann ich ihn nun dazu bringen,trotzdem durchzuschlafen?Vielen Dank!
Hebamme

Antwort vom 12.03.2002

Es ist eine verzwickte Situation. Aber anscheinend hat Ihr Sohn nachts einfach noch viel Hunger, sonst würde er nicht soviel aufwachen. Mit neun Monaten kann er sicherlich schon mehr festere Nahrung vertragen. Besonders abends sollte er gut essen, damit er nachts nicht viel Hunger hat. Aber er ist natürlich daran gewöhnt , nur mit der Brust einzuschlafen und sie nacht sofort zu bekommen. Auch wenn es Ihnen schwer fällt, aber der beste Weg ist es, ihn nachts nicht mehr zu stillen. Legen Sie nachts fest, wann er gestillt wird,zu den anderen Zeiten, muß Ihr Mann einspringen. Zu den Zeiten soll Ihr Mann Ihm etwas anderes gebe, Z.B. Tee oder wasser und Ihn fest in den Arm nehmen und beruhigen, bis er wieder schläft. Sie sollten zu der zeit raus gehen. Oder Sie legen Ihn zum schlafen in sein bett und stillen Ihn nur noch zu festen Zeiten. Er wird dann vielleicht besser schlafen, wenn Sie nicht mehr neben Ihm liegen. Denn nachts riecht er sie und deswegen wird er auch oft wach und will trinken. Sobald er mehr beikost bekommt, sollten sie diese immer zu festen Zeiten geben und Ihn dann zu festen Zeiten hinlegen, dann stellt sich auch ein besserer Schlafrhythmus ein.

16

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.