my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich:

Welche Alternativen zu Pille oder Spirale?

Anonym

Frage vom 31.05.2002

Ich habe folgendes Problem:
ich bin vor 16 Jahren durch Petting schwanger geworden (und hatte in der 31. SSW eine Totgeburt) und vor 9 Jahren nochmal (Abort in der 9. SSW). Da ich ein hormonabhängiges Hämangiom auf der Leber habe, daß während der vergangenen Schwangerschaften immer wieder stark gewachsen ist (was nicht ungefährlich ist), darf ich im Moment nnicht schwanger werden. Da ich aber die Pille nicht nehmen kann und die Spirale auch nicht ... Wie kann ich jetzt sicher verhüten um auszuschließen, auch vom Petting nicht wieder schwanger zu werden???
Hebamme

Antwort vom 31.05.2002

Streng genommen können Sie ganz sicher eine Schwangerschaft ausschließen, indem Sie sich sterilisieren lassen- oder aber der Partner in einer festen Partnerschaft. Dies allerdings ist eine weitreichende Entscheidung und wenn eine spätere Schwangerschaft bei Ihnen aufgrund der Diagnose nicht ausgeschlossen ist, so würde sich das natürlich nicht anbieten. Es ist wichtig, daß Sie die Frage der Empfängnisverhütung ebenfalls mit Ihrem Gynäkologen besprechen, welcher hier gezielter Beratung geben kann aufgrund der vorliegenden Sachlage. Tatsache ist auch, daß die Sicherheit von empfängnisverhütenden Maßnahmen bei der Wahl natürlich eine große Rolle spielt, um eine Schwangerschaft mit größtmöglichster Wahrscheinlichkeit auszuschließen. An erster Stelle steht die Pille als auch die Drei Monats Spritze. Daran schließt sich die Minipille an. Eine Möglichkeit bietet im Ernstfall die <Pille danach>. Dahinter, was die Sicherheit der empfängnisverhütenden Wirkung betrifft, kommen mechanische Methoden in Form von der Portiokappe, Diaphragma und Vaginalschwämmen-dazwischen käme die Spirale, als auch die natürliche Familienplanung(vorausgesetzt, Sie haben einen regelmäßigen Zyklus), Kondome für den Mann als auch für die Frau!, sowie eher an letzter Stelle was die Sicherheit betrifft liegen chemische Verhütungsmittel wie Schäume, Ovulas, Cremes, Gels und Sprays sowie die Schleimmethode in Kombination mit der Temperaturmethode. In diesem Zusammenhang zu nennen ist z.B. das Gerät <Persona>, welches die fruchtbaren und die unfruchtbaren Tage anzeigt-bei regelmäßigem Zyklus.
Mit freundlichen Grüßen

21

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.