my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Nach Beikostgabe noch Milchfläschen?

Anonym

Frage vom 21.07.2002

mein sohn ist 5 1/2 monate alt und bekommt seit ca. 2 wochen mittags als beikost 190g karotten-kartoffel brei. bis jetzt habe ich ihm danach immer noch ein fläschchen mit ca.150ml holle säuglingsmilchnahrung 1 gegeben, weil er nach dem brei auch noch nicht richtig satt war. allerdings soll ja die beikost irgendwann das fläschchen ersetzen. ansonsten bekommt er den tag über folgende menge: morgens ca. 6 uhr 215ml, 10 uhr 200ml, 14 uhr 190g brei und ca. 150ml 18 uhr 200ml. er scheint eigentlich mit der jetzigen menge ganz zufrieden. meine frage: muß ich das fläschchen mittags jetzt weglassen bzw. durch tee ersetzen ? außerdem würde ich gerne wissen, ab wann ich den brei mit haferflocken und saft anreichern soll (als fleischersatz in der broschüre für säuglingsernährung empfohlen)? und wann fange ich mit dem zweiten brei an ?
als letzte frage: ist milchbrei vor dem ersten lebensjahr empfehlenswert odersollte die milch durch was anderes ersetzt werden?
Hebamme

Antwort vom 24.07.2002

-Allerdings sollten Sie jetzt mittags nur Brei geben und keine Flasche mehr.Mit der menge dürfte er eigentlich satt sein. Er isst so gut, das er meine Meinung nach keine Flasche mehr danach braucht, sonst gewöhnt er es sich an und kommt dann nicht mehr von der flasche los. Geben Sie zu dem Essen ein wenig mehr Öl oder Butter, das sättigt mehr und lassen Sie ihn danach Tee trinken. Dem Mittagsbrei können Sie jetzt schon Haferflocken und Saft zugeben. Durch die Haferflocken wird der Brei noch mal satt machender.
Mit dem zweiten Brei fangen Sie an, wenn der erste komplett ersetzt worden ist
Pure Kuhmilch für den Milchbrei gibt man im ersten Jahr gar nicht. Damit ist wegen der Allergiegefahr und der Unverträglichkeit des Darmes nicht zu empfehlen. Sie können Milchbrei geben, aber dann sollten Sie die fertigen Milchbreipackungen kaufen, z.B. Holle Milchbreie.Die sind dann auch mit den wichtigen Vitaminen und Kalzium angereichert.

21

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.