Themenbereich:

Kind (9M) mit heftigen Koliken - was tun & wie ernähren?

Anonym

Frage vom 26.09.2002

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin ziemlich verzweifelt, denn meine Tochter 9 Monate (FG 27 SSW, korr. 6 Monate) hat seit 2 Wochen massive Zahnungsbeschwerden, verbunden mit heftigsten Koliken. Sie möchte fast den ganzen Tag herumgetragen werden, schläft tagsüber fast nichts mehr, nachts kommt sie einige Male und läßt sich nur durch Stillen beruhigen. Sie kann teilweise nur unter starken Bauchschmerzen von der Brust trinken meist nur mit Kirschkernsäckchen auf dem Bauch, während ich auf dem Gymnastikball hopse. Gläschen mag sie seit 1 Woche gar nicht mehr. Ab und zu hat sie Durchfall, aber nicht häufig. Sämtliche Mittel wie Dentinox, Osanit, kühler Beißring oder für den Bauch Belladona D6 helfen gar nicht. Vielleicht haben sie noch irgeneinen Geheimtip.
Sie schreit auch wenn sie meines Erachtens schmerzfrei ist. Die Kinderärztin konnte nichts organisches feststellen.

Danke
Hebamme

Antwort vom 27.09.2002

Es sollte wirklich sicher sein, daß es sich hierbei <nur> um Zahnungsbeschwerden handelt. Wenn ja, ist dies eine vorübergehende Phase. Ich empfehle und habe sehr gute Erfahrungen mit den homöopathischen Viburcol Zäpfchen(in Apotheke erhältlich aber auch auf Rezept). Diese sind bei allen Zahnungsbeschwerden mit und ohne Fieber angezeigt. In ganz akuten Fällen können Sie vorübergehend bis sich Besserung eingestellt hat alle zwei Stunden ein Zäpfchen verabreichen-ansonsten bitte an die Dosierungsanleitung halten.
Mit freundlichen Grüßen

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: