Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

Babyschwimmen!

Anonym

Frage vom 06.09.2003

Hallo liebes Hebammenteam, ihr habt mir schön oft geholfen und ich finde es als junge Mutter klasse, dass ihr da seid. Nun zu meiner Frage. Seit ungefähr 3 Wochen gehen wir jede Woche einmal zum Babyschwimmen und Phillip (6 Mon.) gefällt es auch. Bloß schläft er seit dem ersten Mal nicht mehr durch. Er ist mir aber leider auch in der ersten Stunde aus einer Hand gerutscht und mit der anderen konnte ich ihn nicht über Wasser halten. So war er nur für einen Bruchteil einer Sekunde mit dem Kopf im Wasser und er hat nur kurz geweint. Nach ein paar Tagen, also in der Nacht zum nächsten Babyschwimmen, schläft er durch, dann folgt wieder das Schwimmen und er ist wieder ein Nachtschwärmer. Hoffentlich habe ich das jetzt auch verständlich hinbekommen.
Hebamme

Antwort vom 07.09.2003

Wenn ich es richtig verstanden habe, schläft Phillip in der Nacht nach dem Babyschwimmen nicht durch. Sie machen sich Gedanken, ob es damit zusammenhängt, daß er Ihnen beim 1. Mal aus der Hand gerutscht ist.
Ich denke nicht, daß das kurze Abtauchen Ihrem Phillip was ausgemacht hat.
So was wird in der Regel auch schnell wieder vergessen.
Das Babyschwimmen ist aber etwas Neues für Ihren Sohn. Es kann sein, dass er seine Zeit braucht, um sich an die neue Situation anzupassen. Eine Umstellung kann sich schon mal auf den Schlafrhythmus auswirken. Er wird sich bestimmt bald an die neue Situation anpassen können. Grüße

20

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: