Themenbereich: Schlafen

ich den Behandlungsplan vom Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen"

Anonym

Frage vom 14.09.2003

Liebes Team, danke für Ihre letzte Antwort. Ich stille Janek (7 Monate) nun immer um etwa 22 Uhr, doch an durchschlafen war und ist einfach nicht zu denken. Da er auch große Einschlafprobleme hat und ich den Behandlungsplan vom Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" einfach nicht durchziehen kann, überlegen wir eine Hängematte wie Frau Irina Prekop sie empfiehlt zu besorgen. Ich hätte nur gerne gewusst, ob das dem Rücken des Kindes nicht schadet, wenn es die ganze Nacht darin liegt?!

Antwort vom 15.09.2003

Hallo,
über die Schädlichkeit von Schlafplätzen gibt es ganz unterschiedliche Ansichten, wovon die meisten sich in der Argumentation mit der Rückenproblematik beschäftigen. Ich wage zu bezweifeln, dass die Rückenprobleme unserer Gesellschaft mit Tragehilfen und Schlafplätzen der Kindheit zusammenhängen. Jedenfalls wüßte ich nicht, dass in meiner Kindheit Hängematten oder Tragetücher überhaupt in nennenswerter Zahl benutzt wurden. Hierzulande wird eine feste Unterlage empfohlen. In anderen Ländern schlafen alle Kinder in einer Hängematte und es sieht nicht danach aus, dass diese Bevölkerungen an Rückenproblemen leiden würden. Sicher förderlich für einen gesunden Rücken ist viel Bewegung, Sport in vernünftigen Maßen und eine Ernährung, die nicht zu dicken Kindern führt. Die Hängematte speziell von Irina Prekop ist mir nicht bekannt. Mir sind einfache Lösungen immer lieber als komplizierte (z.B. Tragetuch statt überkonstruierte Tragehilfe), weil ich mir nicht sicher bin, ob der zusätzliche Konstruktionsaufwand nicht die Bewegungsfreiheit zu sehr einschränkt.
Alles Gute, Monika Selow

13

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: