Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

rmide Fruschtwassr in 34. Woche

Anonym

Frage vom 08.04.2004

Liebes Hebammen-Team
Ich bin der SSW 34 + 0, liege seit der SSW 25 im Bett, da sich mein Gebärmutterhals aufgrund zahlreicher Blasenentzündungen verkürzt und geöffnet (funneling) hat. In der 30. SSW wurde eine leicht verminderte Menge FW festgestellt; gestern bei einer Nachuntersuchung wurde eine verminderte Menge festgestellt. Das Kind hat sich aber normal engtwickelt, der Flow ist gut, im Magensack des Kindes und in der Blase war Flüssigkeit zu erkennen beide Nieren sind zu erkennen. Mein Arzt meint, ich muss mir da keine Sorgen machen und dass weitere Untersuchungen nicht notwendig sind - ich bin da aber trotzdem unsicher? Mein Kind beschwert sich oft, wenn ich auf der Seite liege und ich fürchte nun, dass ich aufgrund des verminderten FWs das Kind leichter einklemmen kann? Können Kinder Druckschäden kriegen? Rückenlage gibt mir Atemprobleme.
Herzliche Grüsse
Esthi
Hebammenantwort noch nicht online

24

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: