Themenbereich: Babypflege

Hautauffälligkeiten mit 15 Wochen

Anonym

Frage vom 11.04.2004

Mein Sohn, 15 Wochen, hat seit einigen Tagen eine sehr starke hellbraune Schuppenschicht auf dem Kopf, die sich nach dem Eincremen mit Öl langsam löst. Gibt es für mich als Laien eine Möglichkeit, zwischen dem wohl eher unproblematischen Kopfgneis und Milchschorf zu unterscheiden? Ich befürchte eine allergische Reaktion, da mein Sohn, der von mir voll gestillt wird, immer noch mit störenden Blähungen zu kämpfen hat. Mein Mann und ich sind im übrigen vollkommen allergiefrei.

Antwort vom 13.04.2004

Hautauffälligkeiten sind in diesem Alter fast normal und bei gestillten Kindern allergiefreier Eltern höchstwahrscheinlich nicht problematisch. Unschädlich ist das sanfte Massieren des Köpfchens mit einer weichen babybürste. Das Einölen zB mit Calendulaöl ist auch ganz richtig, Sie können vorsichtig die sich ablösenden Schüppchen entfernen, aber machen Sie nicht zu viel daran herum! Die Schuppenschicht beeinträchtigt Ihren Kleinen nicht, es siehtr nur für uns Erwachsene unschön aus, wahrscheinlich gibt sichs aber von ganz alleine!

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: