my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Kind möchte Brei nicht mehr

Anonym

Frage vom 21.08.2004

Hallo liebes Hebammenteam,

meine kleine Maus ist jetzt 8 Monate alt und bekommt seit ungefähr 3 Wochen Abends einen Brei (Sinlac von Nestle).
Am Anfang hat sie ihn auch immer ganz aufgegessen und auf mich auch den Eindruck gemacht, dass er ihr ziemlich gut schmeckt. Nun seit etwa 3 - 4 Tagen ist sie immer weniger bis sie dann gestern nach 3 - 4 Löffeln ihn ganz verweigert hat. Hab ihr dann anschließend noch eine Flasche gemacht, die sie dann auch ganz getrunken hat.

Was soll ich denn jetzt machen? Ich kann ihr doch schlecht wieder abends ihre Flasche mit Milch geben, oder?

Würd mich riesig über einen Rat von euch freuen.

Gruß Sissi+ Luca Marie
Hebamme

Antwort vom 21.08.2004

Vielleicht klappt es mit der Einführung der Beikost besser, wenn Sie mittags mit einem Gemüsebrei anfangen. Möglicherweise ist Ihre Tochter abends mit der neuen Ernährungsform überfordert. Falls sie jedoch schon mittags einen Gemüsebrei bekommt, können Sie den Abendbrei (Milch-Getreide-Obstbrei) mit der Milch anrühren, die sie aus der Flasche trinkt. Vielleicht verweigert Sie aus geschmacklichen Gründen den Sinlac-Brei. Sie können Hirse- oder Reisbrei (Bioladen oder Reformhaus) in die heiße Milch (Säuglingsnahrung, die sie sonst auch bekommt) streuen und Obst hinzufügen. Falls die Kleine allerdings den Brei am Abend ganz und gar ablehnt, können Sie ihr durchaus wieder die Flasche geben und versuchen, ihr morgens den Brei zu geben oder als nächstes den Brei am Nachmittag einzuführen. Probieren Sie es aus, wie die Beikosteinführung bei Ihrer Tochter am besten klappt und versuchen Sie vor allem, jeden Stress in Zusammenhang mit der Ernährung zu vermeiden. Lassen Sie der Kleinen viel Zeit, sich nach und nach an feste Nahrung zu gewöhnen. In der Broschüre „Gesunde Ernährung von Anfang an “ (Verbraucherzentrale Hamburg, Tel. 040/24832-20, E-Mail: info@vzhh.de ) finden Sie wertvolle Informationen und Hintergründe zur schonenden und gesunden Einführung der Beikost.

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.