my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Abstillen

Kind möchte nach abstillen wieder an die Brust

Anonym

Frage vom 12.01.2005

Liebes Hebammen-Team!

Mein Kleiner ist inzw. 11,5 Monate und hat sich vor ca. 1,5 Wochen schön langsam SELBST abgestillt. Davor hat er auch - bis auf einige Ausnahmen (Zahnen; Schub seiner Neurodermitis) - durchgeschlafen. Er schläft noch in unserem Schlafzimmer, jedoch im eigenen Bett.
Nun ist es so, dass er seit etwa 3 Nächten an meine Brust möchte. Ich habe jedoch nur noch gaaaanz wenig Milch. In der ersten Nacht hat er, als keine Milch mehr kam, fürchterlich protestiert. Inzw. stört ihn das nur noch wenig. Jedoch nuckelt er weiter. Da er schon einige Zähne hat, schmerzt das auch ziemlich. Ich weiß nun nicht, was ich tun soll. Habe ihm auch schon Wasser zu trinken angeboten. (Schnuller und Nuckelflasche hat er seit Geburt abgelehnt. ) Nachdem er einen Schluck genommen hat, fordert er weiterhin meine Brust ein. Mein Mann bekommt ihn schon garnicht beruhigt. Letzte Nacht habe ich nach etwa 1,5 Stunden Herumtragen keine Kraft (psychisch und physisch) mehr gehabt und habe nachgegeben. Nach 4 Minuten habe ich ihm die Brust weggenommen. Er schrie wieder kurz , ließ sich dann aber wieder ohne Protest in sein Bett legen.
Ich weiß, sicherlich gibt es kein Patentrezept, aber vielleicht eine andere Möglichkeit, ihn nachts von meiner Brust zu bekommen.
Über eine schnelle Antwort freue ich mich.

Herzilche Grüße
Bettina
Hebamme

Antwort vom 12.01.2005

Hallo, leider gibt es hier keinen guten Kompromiß, denn er will gerne Trinken/Nuckeln und Sie wollen das berechtigter Weise nicht mehr, da es weh tut. Somit gewinnt der, der den besseren "Atem" hat. Auf keinen Fall würde ich den Kleinen rumtragen. Nehmen Sie ihn in den Arm -im Bett- sagen Sie ihm, dass er keine Brust mehr wollte und das es jetzt weh tut, er ein großer Junge ist , Sie ihn lieb haben... ect., ABER Brust gibt es keine. Klar, gibt es Protest, aber wenn Sie es einmal schaffen durchzuhalten, ist die Sache meistens in der nächsten Nacht schon durchgestanden. Wichtig ist, dass Sie sich sagen,ER hat sich abgestillt!
Ich bin zwar schon der Meinung, dass Kinder auch über 1 Jahr gestillt werden sollen/können, aber nicht wenn sie es selber beenden.
Wichtig ist, dass Sie konsequent sind, wenn Sie 2 Stunden durchhalten und dann nachgeben, dann weiß er das und probiert immer wieder Sie rumzukriegen.

22

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.