Themenbereich: Stillen allgemein

wie weiterstillen bei vorübergehender Abwesenheit?

Anonym

Frage vom 15.01.2005

mein baby ist 11 monate alt, ich stille mit freude. nun muss ich, beginnend in 4 wochen, 1 mal wöchentlich 11-12 stunden arbeiten gehen--in dieser zeit kann ich nicht stillen. ich habe sorge dass sich dadurch die milchproduktion reduziert. ist diese sorge berechtigt ? (ich kann eventuell 1mal dazwischen milch ausstreichen; vor dem weggehen, abends sowie nachts werde ich an diesen tagen stillen, den rest der woche soundso auch tagsüber ganz normal nach bedarf )
Herzlichen Dank im voraus für Ihre fachkundige Stellungnahme! Mit freundlichen Grüßen, Susi und klein Anna.
Hebamme

Antwort vom 15.01.2005

-Hallo, da ich bei allen Kindern voll stillte, aber auch Vollzeit arbeitete, kann ich Sie beruhigen, dass es wahrscheinlich keine Probleme gibt. Sie sollten aber 1-2 während der Arbeit Pumpen und nicht nur Ausstreichen, damit Sie keinen Milchstau bekommen und die Milchmenge nicht zurück geht. Sie haben auch Anspruch auf eine bezahlte verlängerte Pause. Sie können die Paragaphen im Mutterschaftsgesetzt einsehen.Da ist auch das Stillen und die Pausen geregelt.

15

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: