my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Gesundheit

erhöhter CRP-Wert und Leukozyten während der Schwangerschaft gefährlich?!

Anonym

Frage vom 19.01.2005

Erhöhter CRP-Wert und Leukozyten. Ich bin jetzt in der 26. SSW und nach einer Blutuntersuchung letzte Woche stellte sich heraus, dass mein CRP-Wert und die Leukozyten weiter angestiegen sind. Dies war bei den letzten Bluttests bereits der Fall. Da ich seit der Schwangerschaft Probleme mit meiner Nase und Ohren habe, war ich deswegen bei HNO-Arzt, der mir bestätigte, dass dieser erhöhte Wert dadurch verursacht worden ist. Er meinte er kann momentan nichts tun. Da die Werte jedoch wieder angestiegen sind, mache ich mir jetzt große Sorgen, ob das schädlich für das Baby sein kann.
Hebamme

Antwort vom 19.01.2005

Hallo, generell machen die erhöhten Entzündungszeichen mit dem Kind nichts. Es besteht aber die Möglichkeit, das Ihr Körper bei einer anhaltenden Infektion mit vorzeitiger Wehentätigkeit reagiert. Der Körper wird zunehmend durch die Keime geschwächt und beginnt dann (evtl.), den "Ballast" den er los werden kann, von sich zu weisen. Das muß natürlich nicht passieren, sollten Sie aber beginnende Frühgeburtsbestrebungen haben, muß häufig viel intensiver therapiert werden, als jetzt Ihre Infektion an Therapie nötig hat. Wir kennen durch chronische Zahnentzündungen (oder andere chronisch entzündliche Prozesse) solche Frühgeburten. Besprechen Sie noch mal deutlich mit Ihrem Gynäkologen/ HNO- Arzt die Möglichkeit der (Antibiotika?)-therapie. Es gibt in der Schwangerschaft verträgliche Wirkstoffe. Sie sind ja nun noch viele Wochen schwanger, danach schließt sich wahrscheinlich die Stillzeit an, wie lange sollen Sie noch mit Ihren Beschwerden rumlaufen? Bei chronischen Entzündungen lohnt sich auch immer der Besuch bei einem Homöopathen. Häufig bringt das schnelle Besserung, sogar ohne Antibiotika. Herzliche Grüße, Ina

35

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.