Themenbereich: Gesundheit

Wie kann ich mich vor Röteln schützen?

Anonym

Frage vom 08.04.2005

Hallo liebe Hebamme,

ich bin in der 18. Woche schwanger (bin 29 und es ist meine 1. Schwangerschaft) und habe 2 Fragen:
Bei der Blutuntersuchung wurde festgestellt, dass mein Röteln-Titer weniger als 1:8 ist und ich keinerlei Immunität besitze. AK IgG: 0,0. Röteln hatte ich nicht, eine Impfung wurde vor vielen Jahren durchgeführt, hat aber scheinbar nicht angeschlagen. Wir kann ich mich nun schützen? Wir bekommen jedes Wochenende Besuch von meinem 13jährigen Stiefsohn. Er hat 2 Schwestern im Alter von 1 und 3 Jahren. Besteht die Gefahr, dass hier eine Übertragung stattfindet? Ob er selbst die Röteln bereits hatte, konnte er uns noch nicht mitteilen.
Ausserdem habe ich eine Frage zur Entbindung. Die Entbindung als solches fürchte ich nicht. Angst habe ich nur vor eventuell auftretenden Komplikationen, die einen Kaiserschnitt erforderlich machen. Kann ich auf einer Vollnarkose bestehen oder wird der Kaiserschnitt in solchem Fall stets bei vollem Bewusstsein durchgeführt?
Vielen Dank im voraus.
Herzliche Grüsse,
Viki
Hebammenantwort noch nicht online

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: