my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

welche Ursache hat bräunlicher Ausfluss?

Anonym

Frage vom 18.06.2005

Hallo! Ich bin seit heute in der 6 SSW - letzte Regelblutung hatte ich am 14. Mai 2005. Ich weiß ziemlich genau den Termin der Befruchtung (26. Mai) - da mein Mann im Monat Mai nur einmal zu Hause war und wir nur an dem Tag GV hatten. Das war ein Donnerstag. Am Sonntag hatte ich dann eine leichte Blutung (eher schmierig)... Am 10 Juni haben wir durch einen Frühschwangerschaftstest erfahren - dass ich schwanger bin. Und ab dem 13. Juni habe ich fast jeden Tag - aber wirklich nur ganz leichten bräunlichen Ausfluß (ich denke das ist weißer normaler Ausfluß mit altem Blut vermischt). Ich hatte im Jänner in der 9SSW eine Kürrettage - da ich ein "Taubes Ei" hatte. Also das Kind war tot- nicht mehr sichtbar und der Rest ist weiter gewachsen. Jetzt haben wir natürlich Angst dass nochmal so was passiert. Oder was ähnliches. Ich habe irgendwie ein komisches Gefühl - so wie beim letzten Mal schon! Vor allem weil ich eine gewellte Eileiter habe - und da ist wahrscheinlich die Gefahr einer Eileiterschwangerschaft bei mir sehr hoch! Ich habe aber erst in 10 Tagen den ersten Termin beim Frauenarzt. Ich denke vorher zahlt es sich nicht aus - den wirklich helfen kann er mir ja eh nicht. Und ich möchte - wenn geht dann schon was am Ultraschall sehen! Ich schone mich halt jetzt (fast nur sitzen) und warte auf den Termin. Trotzdem habe ich große Angst! Welche Ursachen können die fast täglichen ganz leichten bräunlichen Ausflüsse sein? Ein kräftiges Ziehen - mit Schmerzen verbunden habe ich auch (zwar auch nicht täglich aber trotzdem).... Können Sie uns da bis zum Frauenarzt Termin ein wenig aufklären? Vielen Dank - Olivia und Marcus

Antwort vom 19.06.2005

Tatsächlich ist die Besonderheit an Ihrem Eileiter ein gewisses Risiko für eine Eileiterschwangerschaft, aber schließlich haben Sie ja 2 Eileiter und die Befruchtung kann genauso gut im gesunden Eilieter stattgefunden haben. Die leichte Blutung kann auch vom Muttermund her kommen. Auch die zeitweilig auftretenden Schmerzen sind ok, so wie Sie sie beschreiben. Letztendlich "Sicherheit" gibt Ihnen dann der Ultraschall beim FA, den man aber auch nicht zu früh machen sollte, weil er sonst eher Unklarheiten aufwirft als Klarheit verschafft. Sich besonders zu schonen brauchen Sie nicht, sofern Sie einer "normalen" Berufstätigkeit/ Freizeitbeschäftigung nachgehen; ernähren Sie sich ausgewogen und gesund, trinken Sie viel, bewegen Sie sich angemessen und seien Sie einfach "froher Hoffnung", es wird schon alles in Ordnung sein. Alles Gute!!

25

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.