menü
Themenbereich: Ernährung bei Allergien

welche Nahrung gebe ich bei atopischer Dermatitis?

Anonym
Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und ich hab immer noch schlaflose Nächte. Ich muss Nachts mindestens 3 mal stillen.Vor einem Monat habe ich mit Beikost begonnen(Frühkarotte,Kartoffel,Fleisch) am Mittag und abends Dinkelbrei mit Birnenmus, dazwischen stille ich alle zwei Stunden. Das macht mich total fertig.Sollte ich lieber abstillen und mit Flaschennahrung weiter machen? Wie mache ich das? Zudem hat er noch ein Hautproblem seit dem 2.Monat. /wahrscheinlich atopische Dermatitis. Mus ich da auch auf besondere Nahrung achten?

Frage vom 06.11.2005

Hebamme
Hallo, wenn Ihr Sohn tatsächlich eine atopische Dermatitis hat, ist Stillen das Beste Mittel, um die Hautproblemen möglichst gering zu halten. Wenn Sie trotzdem abstillen möchten, dann sollten Sie HA-Nahrung geben. Es ist nicht gesagt, dass sich die Abstände dadurch wirklich verringern. Normale Milch und Milchnahrung sollten Sie im ersten Lebensjahr ganz vermeiden.
Alles Gute, Monika

Antwort vom 06.11.2005


26

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.