Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

verhindert Stillen eine erneute Schwangerschaft?

Anonym

Frage vom 12.01.2006

Hallo liebes Hebammen-Team! Wir haben eine 17 Monate alte Tochter, die morgens und abends noch gestillt wird. Nun wünschen wir uns ein zweites Kind, aber es hat bisher nicht geklappt - trotz regelmäßiger Menstruation und Eisprung (lt. Persona). Kann das "Problem" dennoch am Stillen liegen und wenn ja, was gibt es für Möglichkeiten außer abzustillen? Vielen Dank im Voraus!
Hebamme

Antwort vom 12.01.2006

Hallo, dass es nicht am Stillen liegt, kann ich aus eigener Erfahrung bei einem vollgestillten Kind mit 6 Monaten und einem teilgestillten Kind 2,5 Jahre bestätigen. Wobei wir bei beiden SS auch nicht verhütet haben.
Wenn ein Eisprung stattfindet, kann auch eine SS beginnen. Leider liegt es meist am Kopf/ Wunsch nach einem Kind, dass der Körper blokiert. Die Kinder kommen am ehensten zu einem, wenn man es gar nicht erwartet oder man gerade beschlossen hat, sich bei einer neuen Firma zu bewerben ect. Je freier der Kopf- desto eher klappt es mit einer SS.
Es gibt die Möglichkeit mit Frauenmanteltee den Körper positiv zu beeinflussen. Es gibt auch einige Bachblüten, die besonders bei Ängsten, wie Versagensängsten aber auch festgefahreenen Gedanken helfen können. Bachblüten eignen sich für alle psychischen/ seelischen Probleme und können ohne Bedenken eingenommen werden, da Blüten, die mein Körper nicht braucht wieder ausgeschieden werden.

24

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: