Themenbereich: Gesundheit

Entfernung eines Muttermals in der SS

Anonym

Frage vom 27.09.2006

Hallo! Ich bin in der 6 Woche Schwanger. Mein Hautarzt hat ein Muttermal am Fuß fest gestellt was ihm als sehr auffällig erscheint. Jetzt möchte er es nach dem 1. drittel der Schwangerschaft unter örtlicher Betäubung entfernen. Ist das wirklich nötig bzw. kann es meinem Kind schaden? Ich bin bezgl. der Haut gefährdet und musste bereits dieses Jahr ein Bassaliom entfernt bekommen. Über Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen! Liebe Grüsse Alexandra

Antwort vom 27.09.2006

Hallo!Bei einer Risikoabwägung wird schnell klar, daß für Sie (da vorbelastet)ein höheres Risiko besteht an Hautkrebs zu erkranken, als daß die örtliche Betäubung(ist eine sehr geringe Menge,bei einem Kaiserschnitt bekommt das Kind noch viel mehr ab) eine Schädigung bei Ihrem Kind herbeiführt.
Da aber chirugische Eingriffe bei Leberflecken manchmal auch sehr voreilig gemacht werden, sollten Sie vielleicht in Erwägung ziehen eine 2.Meinung einzuholen. Alles Gute.
Cl.Osterhus

14

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: