my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

Zu dünn für Eisprung?

Anonym

Frage vom 17.10.2006

Zu dünn für Eisprung?
Hallo liebes Hebammen-Team,
ich (26) habe Mitte Juli nach fast 9 Jahren die Pille (Cileste) abgesetzt, weil mein Mann und ich uns ein Baby wünschen. Ich hatte dann auch noch meine Abbruchblutung und seitdem keine Blutung mehr (und das sind immerhin schon drei Monate). Bin defintiv nicht schwanger. Jetzt mach ich mir langsam Sorgen, dass mit mir etwas nicht stimmt. Kann es sein, dass ich gar keinen Eisprung habe, weil ich zu dünn bin bzw. zu wenig Fettanteil habe? Momentan wiege ich 48,5 Kilo, mein Körperfettanteil liegt bei 15 – 16 Prozent (Körpergröße 1,61 m). Wog bis vor ein paar Monaten konstant zwischen 46,5 und 47,5 Kilo und hatte einen Körperfettanteil von zwischen 13 –14 Prozent. Zwischen 20 und 22 Jahren wog ich teilweise nur 43, 44 Kilo. Sport bedeutet mir viel, ich laufe oder. radle täglich eine Stunde, bin Vegetarierin und ernähre mich sehr bewusst und vollwertig, faste oder diäte aber nicht. Kann es sein, dass mein Körper sich keine Schwangerschaft leisten möchte oder muss ich einfach mehr Geduld haben (was mir aber ziemlich schwer fällt)? Ich hab Angst, dass ich durch mein figurbewusstes Leben meinen Körper komplett durcheinander gebracht habe und ich womöglich nie schwanger werden kann!
Danke für eure Antwort!

Antwort vom 18.10.2006

Hallo, eine vollwertige und bewusste Ernährung ist sicherlich gut! Und täglich Sport zu treiben ist auch sehr gut. Wahrscheinlich haben Sie einfach wirklich nur das nötigste an sich dran, das sollte aber kein Problem sein! Nach dem Absetzen der Pille kann es einfach eine ganze Weile dauern, bis sich wieder ein normaler Zyklus einstellt- bei den einen geht das etwas schneller, bei den anderen dauert es etwas länger. Ein ganzes Jahr- was einem erstmal fürchterlich lang erscheinen mag- ist ein normaler Zeitrahmen, indem eine Frau normalerweise irgendwann schwanger wird, wenn sie es darauf anlegt.
Bei Ihnen kommt hinzu, dass sich noch keine weitere Blutung eingestellt hat- Ihr Zyklus muss also noch einen Rhythmus finden. Schulmediziner geben gern Hormone, um eine Blutung auszulösen- Naturheilpraktiker schauen sich die ganze Situation an und finden dann alternative Mittel, die Sie unterstützen-
Sie können aber auch immernoch einfach zuwarten, Frauenmanteltee trinken(bis zu 3 Tassen täglich) und sich ansonsten wieder auf Ihr normales Leben konzentrieren. Ihr Körper wird das hinkriegen, seien Sie lieb zu sich selber und ernähren Sie sich weiterhin vollwertig, mindestens 3 Mahlzeiten pro Tag! Alles Gute, Barbara

19

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.