my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

Hatte ich wieder eine Fehlgeburt?

Anonym

Frage vom 16.04.2007

Hallo! Ich, fast 30, habe ein riesen Problem. Vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich die Pille abgesetzt, da wir uns unbedingt ein Baby wünschen. Ein halbes Jahr später hat es dann auch geklappt, leider bekam ich in der 8. Woche Blutungen und musste eine Ausschabung über mich ergehen lassen, das war letzes Jahr im Mai.
Ich habe aus lauter Verzweiflung meinen Job gekündigt, da ich dachte, meine psyschiche Belastung sei zu groß gewesen. Bin nun seit September daheim, fühle mich super und im Januar hat es dann mit der Schwangerschaft wieder geklappt, in der vierten Woche bekam ich wieder Blutungen und hatte einen Spontanabgang ohne Ausschabung. Nach meinem zweiten darauffolgenden Eissprung hatte ich nun wieder Schwangerschaftsanzeichen, meine Regel blieb aus, Brust wurde größer, etc. Einen Test wollte ich nicht machen, da ich dachte ich lasse diesmal alles so auf mich zukommen. Eine Woche nach meinem normalen Zyklustermin bekam ich in einer Nacht fürchterliche Krämpfe und eine starke Blutung, genauso wie bei dem vorherigen Spontanabbruch, zuerst dunkles Blut, inzwischen ganz hell mit viel Schleim. War ich schon wieder schwanger und hatte nun meine 3. Fehlgeburt?? Oder doch nur ein verspäteter Zyklus? Ich möchte nicht schon wieder zum Arzt, denn der sagte nach der 2. dass man nicht nachvollziehen kann, warum das passiert. Ich habe fürchterliche Angst, nie ein Kind bekommen zu können, gibt es irgendetwas, was man tun kann? Folsäure nehme ich schon seit Wochen zu mir.
Ausserdem steigt doch das Risiko nach jeder Fehlgeburt, oder?? 3 Stück hintereinander ist doch aber auch nicht normal, oder? Gehe daran bald zugrunde.

Antwort vom 16.04.2007

Hallo, ich kann gut nachvollziehen, dass Sie nach den zwei Abgängen verunsichert sind und schon hinter jeder verspäteten Blutung einen Abgang vermuten. Ich weiß nicht, warum sich dieses Mal die Blutung verspätet hat- aber es ist ein Phänomen, das sehr häufig auftritt.Für Sie gibt es verschiedene gangbare Wege: Sie können dem Leben seinen Lauf lassen. Anstreben, das Kinder-kriegen-wollen los zu lassen und sich mehr im Jetzt auf das Leben ein zu lassen. Wenn Sie dann schwanger werden, ist es ohnehin willkommen. Oder Sie können die schulmedizinische Variante wählen und z.B. einen Hormaonstatus abnehmen lassen oder aber sich einer alternativen Methode zuwenden: das kann z.B. ein guter Heilpraktiker, ein Homöopath oder eine Cranio Sacrale Therapie sein. Alles Gute! Barbara

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.