Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

Einseitige Schmerzen rechts

Anonym

Frage vom 19.01.2013

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin jetzt in der 30. Ssw, und habe seit ca 1 1/2 ein ziehen in der rechten Scheidengegend, links habe ich kein ziehen. Merke es wenn ich mich hinsetzte auftstehe, in die Hocke gehe und beim aufstehen aus`m bett, beim laufen merke ich es nicht und auch nicht beim stehen.

Meine Frage ist das unbedenklich oder muss ich mir Sorgen machen? habe gedacht es geht mit der Zeit wieder von alleine weg, oder liegt das an der durchblutung?
Danke für das beantworten meiner Frage

Liebe Grüße

Antwort vom 21.01.2013

Hallo,
ich kann mir vorstellen, dass Ihr Kind gerade ungünstig liegt. Vielleicht klemmt es einen Nerv ein oder quetscht ihn etwas und macht Ihnen damit diese Beschwerden. Meist wird sowas von alleine wieder besser. Sie können es auch ruhig mal mit einer Wärmflasche probieren , die Sie in die Leistengegend legen ( wenn Sie sich Wärme vorstellen können) Ansonsten würde ich weiter abwarten, sollten die Beschwerden zunehmen dann würde ich einen Arzt aufsuchen. So hört es sich erstmal unbedenklich an. LG Judith

27

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: