Themenbereich: Schwangerschaft

Schwache Bauchmuskulatur, was tun?

Anonym

Frage vom 28.02.2018

Hallo.

Ich bin erst in SSW 6. Letztes Jahr hatte ich eine Fehlgeburt in der 12. Woche. (Ursache nicht feststellbar)

Ich weiß, dass ich bezüglich der Muskulatur absolut unterdurchschnittlich stark bin.
Da ich in den letzten Jahren schwere Krankheiten in den Griff bekommen musste, habe ich schon lange keinen Sport mehr gemacht.

Besonders bei der Bauchmuskulatur war ich schon immer sehr schwach. Kann meinen Körper im Schwimmbad am Rand nicht gerade im Wasser "schweben" lassen.

Ich habe Sorge, ob ich während der Geburt genügend pressen können werde.

Kann ich jetzt noch risikolos alle üblichen Übungen zur Stärkung der Bauchmuskulatur machen? (Vielleicht auch Bauchtanz? Sit Ups?)

Ab wann werden solche Übungen denn zum Risiko?

Vielen Dank für die Hilfe.

Arla

Antwort vom 05.03.2018

Hallo, Sie sollten keine Übungen machen, die Druck im Bauchraum aufbauen wie zum Beispiel bei den Sit-Ups. Aber Bauchtanz zum Beispiel ist sehr gut geeignet um die Muskulatur sanft zu stärken und auch gleichzeitig zu entspannen.
Hören Sie bei allen Übungen auf Ihr Körpergefühl. Normalerweise spürt man besonders in der Schwangerschaft sehr gut, was einem gut tut und was nicht.
Bezüglich der Geburt denke ich, brauchen Sie sich gar keine Sorgen zu machen. Hier arbeitet vor allem die Gebärmutter und das geschieht unwillkürlich.
Alles Gute für Sie

0
UNIKAT88
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 28.02.2018 21:45
Sport
Also mein Gynokologe hat es gesagt Sport ist erlaubt nur kein LEISTUNGSSPORT .
Also 1 mal die Woche schwimmen ist z.B bis Ende der SS geeignet. (Solang keine Bettruhe Pflicht ist)
Entlastet stärkt den Körper und Muskeln .

LG

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: