my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung

Fisch, Fleisch und Trinkmenge beim Beikostesser

Anonym

Frage vom 12.11.2018

Hallo!

Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt. Er trinkt morgens eine Flasche (210ml) Pre-Milch, Mittags isst er Gemüse-Brei bzw. Gemüse-Fleisch-Brei. Nachmittags Getreide-Obst-Brei und Abends Getreide-Milch-Brei.
Nun hab ich Fragen zur Ernährung:
- Wie oft die Woche sollte er wieviel Fleisch bekommen? Ich koche alle Mahlzeiten selbst. Und bisher sind es 2×/Woche 30 Gramm Fleisch.
- Wie oft die Woche sollte er wieviel Fisch bekommen? Bisher ist es 1×/Woche 30 Gramm Fisch.
- Ist die Zugabe von Saft in den Mahlzeiten zwingend notwendig, wenn er Mittags jeden Tag etwa 20 Gramm Apfelmus bekommt?
- Bei jeder Mahlzeit biete ich ihm zwischendurch und danach was zu trinken an. Gibt es einen Richtwert, den er insgesamt zusätzlich zur Morgen-Flasche trinken sollte

Vielen Dank und schöne Grüße

Antwort vom 16.11.2018

Hallo!
Sie können Ihren Menüplan für Ihren kleinen Esser genau so weiter verfolgen, wie Sie beschrieben haben. Die Gabe von Fleisch und Fisch sind bei drei Gaben in der Woche ausreichend und nicht häufiger empfohlen (1xFisch, 2x Fleisch) mit den von Ihnen angegebenen 30g pro Mahlzeit (in diesem Alter). Die Zugabe von Vitamin-C-reichem Saft empfiehlt sich zu den Getreidebreien für die verbesserte Aufnahme des Eisens. Und für die Trinkmenge, die Ihr Kind benötigt, gibt es nicht wirklich einen Richtwert. Bitte beobachten Sie seine Ausscheidungen. Der Urin sollte klar und geruchlos sein, der Stuhl weich und leicht zu entleeren. Der kleine Mann darf nach Bedarf trinken, die Mahlzeiten können auch weicher mit mehr Flüssigkeit angeboten werden. Im Krankheitsfalle und bei Fieber müssen Sie als Mutter auf die zusätzliche Trinkmenge und das Trinkangebot achten, da sich da der Bedarf oft ändert und das Interesse teils vermindert. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: