my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Wie nimmt mein Sohn mehr zu...

Antworten Zur neuesten Antwort

  • MamamalzweiLucyLinus
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 19.11.2016 20:04
    Hallo ihr lieben,

    da ich langsam wirklich ratlos bin versuche ich es nun auf diesem Weg.

    Schon in der Schwangerschaft wurde uns gesagt das etwas mit seiner linken Niere nicht in Ordnung ist, jede Woche hatte ich zwei bis drei Arzt Termine und sollte es wenigstens bis zur 30ssw schaffen. Man ist davon ausgegangen das sie nicht funktionieren wird. Am Ende habe ich es sogar bis zum Termin geschafft :).Nach der Geburt wurde er untersucht und bereits an seinem zweiten Lebenstag das erste mal operiert. Er hatte eine hochgradige Nierenstauung durch eine Abgangsstinose. Inzwischen hat er vor 5 Wochen seine sechste Operation hinter sich gebracht. Er hat alles super weg gesteckt.

    Nun zu meinem eigentlichen Anliegen..

    Zur Geburt wog Linus 3090g bei einer Größe von 51cm.

    Nun ist er fast 20 Wochen und wiegt gerade mal 5440g.
    Klar er hat auch einiges hinter sich aber das ist schon sehr wenig.. In den letzten 8 Wochen hat er nicht mal ganz 200g zugenommen..


    Wir sind wegen der Nierensache in ständiger Behandlung. Auch auf die wenige Gewichtszunahme ist der Arzt bereits aufmerksam geworden. Musste dann zum wiegen und stillen da bleiben. Linus trinkt genug Mumi.

    Trotzdem hat mich das alles wahnsinnig gemacht und ich habe mir sofort eine babywaage gekauft ( Nein ich habe keine Hebamme, da wir uns auf Grund der ständigen Krankenhaus Aufenthalte ständig gegenseitig absagen mussten). Nun wiege ich ihn regelmäßig, doch davon nimmt er natürlich nicht zu....

    Er ist sehr wach, interessiert und zufrieden.

    Ich habe auf Grund der geringen Gewichtszunahme nun schon mehrere Milchpulver Sorten gekauft, in der Hoffnung er nimmt dadurch endlich zu. Aber Linus trinkt es einfach nicht. Muttermilch und Wasser trinkt er aber auch aus der Flasche. Wir haben auch schon probiert das mein Mann die Milch gibt aber keine Chance...

    Auf Empfehlung von meinem Arzt bekommt er nun seit zwei Wochen mittags ein paar Löffel Brei vor dem stillen. Aber zugenommen hat er bis jetzt trotzdem nicht. Er verträgt es gut,es scheint zu schmecken und er hat regelmäßig Stuhl.

    Aber er nimmt einfach nicht zu...

    Wie soll es denn weiter gehen :( möchte in den nächsten Wochen nicht gleich noch mit Abend und nachmittags Brei anfangen... Wenn es in dem Tempo weiter geht... Er soll ja nicht mit 8 Monaten komplett mit essen...



    Bei der großen hatte ich mit so etwas überhaupt keine Probleme :(


    Bitte um Ratschläge...

    Liebe Grüße
    Antwort
  • MamamalzweiLucyLinus
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2016 20:06
    In 4 Wochen nicht ganz 200g....sorry
    Antwort
  • Mrs-WoWa
    Superclubber (134 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2016 21:45
    Liebe Mama......,
    Mach dir bitte keinen Stress! Solange es deinem kleinen Mann gut geht, er zufrieden ist mach dir bitte keine Sorgen. Du sagst er trinkt und isst. Das ist doch super.
    Mit unserem Mittleren hatt ich das gleiche. Immer zu dünn. Die Ärzte haben gestresst, Familie hat gestresst. Bringt aber alles nichts! Der Körper nimmt sich, was er braucht und mehr nicht. Nimm es so an und ignoriere alles andere.
    Im U-Heft war das Kreuzchen der Gewichtstabelle immer weit unter der unteren Kurve. Und selbst heute (er ist jetzt 15) ist 176cm groß und hat jetzt gerade die 50kg Marke geknackt. Laut BMI stark untergewichtig.

    Alles Gute euch beiden!
    Antwort
  • MamamalzweiLucyLinus
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2016 21:54
    Vielen lieben Dank für deine Nachricht. Es macht einen wahnsinnig das immer alles irgendwelchen Tabellen entsprechen muss. :/ drehen tut sich Linus auch noch nicht allein , laut Arzt müsste er das längst können..
    Antwort
  • Mrs-WoWa
    Superclubber (134 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2016 22:05
    Du hast doch schon selbst geantwortet. Wenn man nicht der Norm entspricht oder in keine Tabelle passt, gibt's immer gleich ein Achtung!!!!
    Versuche es locker zu sehen. Wenn Linus 18 ist, fragt da kein Mensch mehr nach, wann er sich gedreht hat, wann er laufen konnte.
    Antwort
  • Stoffelinee
    Very Important Babyclubber (1192 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2016 23:06
    Naja...generell magst du recht haben aber es gibt immer Ausnahmen...wenn er sich z.b. nicht dreht weil er durch die ganzen op's eingeschränkt wurde/ist, dann sollte man da schon entgegen wirken und das kann der Kinderarzt dann wohl am ehesten beurteilen...

    Das Gewicht ist eine zweischneidige geschichte: auf der einen Seite ist es natürlich einfacher z.b. laufen zu lernen wenn man leichter ist auf der anderen Seite braucht man zum lernen schlicht und einfach Kraft...

    Was fütterst du denn zu? Fertige Gläschen? Oder kochst du selbst? Falls Gläschen: schau mal auf die Nährwerte-die vergleichbare Menge Muttermilch/flaschennahrung hat wesentlich mehr zu bieten deswegen kannst du über die 200 g dann schon froh sein-er hätte durch Gemüse/Kartoffelbrei auch abnehmen können....
    Antwort
  • MamamalzweiLucyLinus
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2016 12:33
    Eingeschränkt wirkt er nicht ,laut Ultraschall sieht alles positiv aus ( besser als erwartet), schmerzen hat er auch keine. Ich Koche selber aber nehme auch Gläschen. In der ersten Woche gab es nur Gemüse, ab der zweiten gab es Kartoffeln dazu uns seit gestern bekommt er auch Fleisch. Er isst einige Löffel und wird anschließend noch gestillt. Gestillt wird er ungefähr 7 mal pro Tag.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.