my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

Ist der Embryo zu klein?

Anonym

Frage vom 03.03.2020

Hallo, ich bin in der 6+2 Sss. war heute beim Fa und mir hat meine Ärztin gesagt dass das Embryo zu klein ist. ( 1,5 mm ) das ist meine 3. ssw, wobei es sich bei den ersten zweien um eine Fehlgeburt handelte... jetzt bin ich sehr verunsichert..
Habe für nächste Woche einen Termin bekommen.

Antwort vom 06.03.2020

Hallo, die Aussage Ihrer Ärztin kann ich nicht nachvollziehen. "Zu klein" kann der Embryo ja nur im Verhältnis zum Schwangerschaftsalter sein. Das ist jedoch nicht so taggenau, wie es die Angaben vermuten lassen und Embryonen gleicher Größe können altersmäßig in einer ziemlich großen Bandbreite liegen. Mit zwei Millimetern liegt die Bandbreite zwischen 5+2 und 6+4. Zum derzeitigen Zeitpunkt wäre es auch noch nicht besorgniserregend, wenn nur eine Fruchtblase sichtbar wäre. So früh lässt sich die Schwangerschaft bestätigen und feststellen, ob sie sich in der Gebärmutter angesiedelt hat. Beides ist bei Ihnen der Fall und es ist auch schon ein Embryo erkennbar. Also ist alles ok. Die Herztöne sollten sichtbar sein, wenn der Embryo größer als 8 Millimeter groß ist. Wenn also der Embryo bei der nächsten Untersuchung gewachsen ist, dann ist alles gut, auch wenn noch keine Herztöne sichtbar sein sollten. Es bringt keine zusätzliche Sicherheit, wenn sehr früh und häufig geschalt wird. Insofern würde es auch ausreichen, wenn Sie nur den nach Mutterschaftsrichtlinien vorgesehenen ersten Ultraschall in der 9.-11. Woche durchführen lassen würden.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika Selow

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.