my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

Noch keine Herztöne zu sehen

Anonym

Frage vom 24.09.2020

Hallo, ich hätte ein Frage. Und zwar wurde bei mir die Schwangerschaft festgestellt. Heute war ich zum ersten Ultraschall. Da meine Periode sehr unregelmäßig ist konnte ich nicht genau den Zeugungszeitpunkt festlegen. Heute beim Ultraschall wurden leider keine Herztöne festgestellt, sollte lt. Ärztin aber schon in der SSW 7+ sein. Die SSL länge des Embryos war heute 0,64 cm. Es soll jetzt die Ausschabung gemacht werden. Leider wurden die HCG-Werte aber nicht geprüft und der Arzt hilft leider nicht weiter denn der sagt es wäre jetzt angelegenheit des Krankenhauses das die Diagnose auch gestellt hat. Aber wir haben Angst das ein Rechenfehler vorliegt und ich und der Embryo noch nicht soweit sind, da er auch noch so klein ist ( 0,64 cm ). Was soll ich tun? Bitte um Hilfe. Danke!

Antwort vom 25.09.2020

Hallo, beim ersten US lässt sich das Vorliegen der Schwangerschaft diagnostizieren und dass sie sich in der Gebärmutter angesiedelt hat. Beides ist bei Ihnen der Fall. Das genaue Schwangerschaftsalter lässt sich erst im Verlauf genauer bestimmen. Oft stimmt das dann mit dem durch Rechnen erwartete Schwangerschaftsalter überein, oft aber auch nicht. Da es bei Ihnen aufgrund der unregelmäßigen Periode sehr unsicher ist das Schwangerschaftsalter zu berechnen, sollten für so weitreichende Diagnosen weitere Aspekte einbezogen werden. Im Zweifelsfall ist Abwarten immer besser als eine schnelle Entscheidung, die als falsch empfunden wird.
Ein Herzschlag sollte sichtbar sein, wenn der Embryo größer als 8 Millimeter groß ist. Derzeit sehe ich keinen ausreichenden Grund die Schwangerschaft durch eine Ausschabung zu beenden, zumal keinerlei Dringlichkeit für einen Eingriff besteht.
Derzeit würde ich eher von einer intakten, aber vielleicht geringfügig jüngeren Schwangerschaft ausgehen.
Immer wenn es darum geht eine Entwicklung darzustellen, sollte ein Abstand von zwei Wochen, mindestens jedoch einer Woche zwischen zwei Untersuchungen liegen, damit diese Entwicklung bis dahin auch eine Chance hat stattzufinden. Untersuchungen in kurzen Abständen, insbesondere durch verschiedene UntersucherInnen bringen meist mehr Unsicherheiten als Klarheit. Der HCG-Wert sagt für sich genommen sehr wenig aus, weshalb er routinemäßig nicht durchgeführt werden soll. Als Zusatzinformation kann er dennoch Hinweise geben, wenn er innerhalb von zwei Tagen bestimmt wird und dann entweder ansteigt oder abfällt.
Wenn Sie einfach mit Abstand noch mal einen US durchführen lassen, ist die Bestimmung entbehrlich.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Schwangerschaftsverlauf, Monika Selow

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: