my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

Besteht noch Hoffnung?

Anonym

Frage vom 16.06.2021

Hallo,
Ich habe mich am 02.06 positiv getestet, am 05.06 begannen leichte schmierblutungen weshalb ich 2 Tage später meinen Gynäkologen besuchte.
Keine fruchthöhle zu sehen HCG bei 106, 3 Tage später immernoch keine fruchthöhle HCG bei 240, 5Tage später also gestern immer noch keine fruchthöhle HCG erfahre ich morgen, Blutungen sind keine mehr da mein Zyklus ist schwankend 30-38 Tage.
Bis wann sollte man spätestens eine Fruchthöhle sehen? Und wann sollte ich eine Eileiterss bemerken ? Besteht überhaupt noch hoffnung?
Rechnerisch bei 30 Tage Zyklus wäre ich heute bei 6+0
Jedoch zurück addiert auf 5+1

Antwort vom 16.06.2021

Hallo, bis jetzt ist es wahrscheinlich einfach noch zu früh, um eine genaue Aussage treffen zu können. Bei verlängertem und unregelmäßigem Zyklus lässt sich das Schwangerschaftsalter erst bestimmen, wenn Fruchtblase und Embryo groß genug sind, um aus der Vermessung Rückschlüsse auf das Alter schließen zu können. Es gibt keine bestimmte Zeit zu der eine Eileiterschwangerschaft bemerkt werden kann. Das würde auch davon abhängen wo genau sich die Schwangerschaft angesiedelt hat (zum Beispiel ob in der Bauchhöhle oder an einer engen Stelle des Eileiters) und ob und wie sich die Schwangerschaft weiter entwickelt. Bei Ihnen ist jetzt sehr früh schon sehr oft kontrolliert worden. Eigentlich sollten zwischen den US 1- 2 Wochen liegen und die Kontrolle des HCG-Wertes ist gar nicht vorgesehen, weil die Werte für sich genommen wenig aussagen. Solange Sie innerhalb der nächsten zwei Wochen selbst nichts besonderes merken (Blutungen, Schmerzen), würde ich empfehlen den weiteren Verlauf abzuwarten. Bis dahin müsste eine Fruchtblase mit Embryo nachweisbar sein, auch wenn die Befruchtung durch einen verlängerten Zyklus später erfolgt sein sollte. Versuchen Sie sich nur an das zu halten, was wirklich nachgewiesen ist. Bis jetzt ist das nur das Bestehen einer Schwangerschaft.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf, Monika Selow

0
Anonym
Kommentar vom 17.06.2021 20:03
Danke
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Anonym
Kommentar vom 25.06.2021 10:13
Diagnose
Leider hatte ich eine extrauterine Schwangerschaft die gestern geplatzt ist, nur für die jenigen die sich für den Beitrag interessieren
Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.