menü
My Babyclub.de
Frühzeitiger Blasensprung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kommentar vom 10.07.2018 17:57
    Oh man. das ist ja wirklich ein auf und ab bei dir. Ich wünsche dir und deinem Krümel weiter alles erdenklich gute und dass der Kleine noch lange ein Bauchbewohner bleiben kann.
    Antwort
  • Kommentar vom 11.07.2018 14:11
    Wie schön, dass trotz des Schocks mit der Blutung alles soweit in Ordnung und sogar die Fruchtwassermenge wieder im normalen Bereich ist.
    Ich denke weiter an euch beiden Kämpfer!
    Antwort
  • Kommentar vom 20.07.2018 12:23
    Kurzes Update 29+4

    Der kleine Mann zappelt ordentlich und hat meine Niere als neuestes Spielzeug entdeckt 😅
    Ab Montag, 30+0, soll ich täglich etwas über die Station laufen, um zu sehen, ob das Fruchtwasser konstant bleibt oder wieder vermehrt abfließt.
    Je nach Ergebnis (1-2 Wochen) besteht dann die Möglichkeit, dass ich ab 32+0 evtl die Klinik tageweise verlassen darf 😊😍
    Vorrangiges Ziel ist jetzt erstmal 35+0 - da entscheidet sich, ob eingeleitet oder weiter gebrütet wird.

    Antwort
  • Kommentar vom 20.07.2018 15:01
    Ich verfolge deine Geschichte schon länger und bewundere dein Durchhaltevermögen und dein kleines Kämpfer Baby.
    Echt Wahnsinn, wie ihr beide das soweit geschafft habt.
    Mir würde vor allem die lange Zeit im Krankenhaus psychisch gar nicht gut tun und du hast meinen vollsten Respekt.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald mal ein bisschen raus darfst.
    Und natürlich alles Gute für die nächsten Wochen!
    Bin immer gespannt darauf, von dir zu lesen.
    Viele Grüße von mir (Augustmami 2018)
    Antwort
  • Kommentar vom 20.07.2018 16:00
    Wow das klingt ja spitze😍 Sooo toll was ihr schon alles geschafft habt, es freut mich sehr das zu hören. Ich drücke fest die Daumen, dass die Menge bei etwas gehen stabil bleibt und Du mal wieder etwas raus darfst! Hut ab vor Deinem Durchhaltevermögen!
    Antwort
  • Kommentar vom 23.07.2018 19:26
    as ist so schön, dein letztes "Update" zu lesen. Ich freue mich sehr für euch, dass alles so gut aussieht und ich drücke fest die Daumen, dass du dich bald mehr bewegen kannst ohne dass weiter Fruchtwasser abfließt.
    Antwort
  • Kommentar vom 25.07.2018 13:54
    Der kleine Mann hat sich wieder in BEL gedreht - das erklärt die harte, schmerzhafte Beule unter meinen Rippen

    Aktuelle Messwerte:
    40cm, 1612g, Fruchtwasser untere Norm

    Zudem darf ich ja seit Montag rumlaufen, bzw muss ich laufen.
    Das Indikatorpapier zeigt eindeutig Fruchtwasser an 🙄 aber das war mir ja klar, ich weiß ja, dass was läuft.
    Antwort
  • Kommentar vom 25.07.2018 13:54
    Ah ja, 30+2 😅☝🏻
    Antwort
  • Kommentar vom 25.07.2018 17:13
    Das mit dem Fruchtwasser ist schade, ich hätte es Dir sooo gegönnt, dass Du Dich wieder mehr bewegen darfst. Aber 31. Ssw ist ja meeeeega gut, ich freue mich sehr für Euch! ☺☺☺
    Den Rest schafft ihr jetzt ganz bestimmt auch noch prima! Ist ja auch ein gutes Zeichen, dass der kleine Mann sich drehen kann (auch wenn BEL jetzt leider die falsche Richtung war, aber er hat ja noch Zeit!)
    Alles Gute Euch weiterhin!
    Antwort
  • Kommentar vom 31.07.2018 16:30
    So, mein Keim ist zurück.. nachdem der letzte selbst das Reserveantibiotikum überlebt hat, ist jetzt ein zweiter dazu gekommen..
    Also gibt’s jetzt wieder Antibiotika.
    4x täglich Ampicillin - da kommt Freude auf 🙄🎉

    Heute Nacht hatte ich ganz komische Rückenschmerzen. Zogen vom Rücken bis in den Bauch und hörten erst nach ~30 Minuten auf. Wer weiß was das war. Wehen hab ich laut CTG mittlerweile auch ganz, ganz leicht - aber so selten, dass bisher Magnesium und Bryophyllum ausreicht.

    Aber hey: 31+1 💙
    Antwort
  • Kommentar vom 03.08.2018 07:23
    Liebe midnight, ich fiebere ja mit euch mit seit dem beginn und drück weiterhin die daumen. Das mit den rückenschmerzen hatte ich auh mal als reaktion auf ein antibiotikum was ich gar nicht vertragen hab. War echt nicht schön, aber einfach eine nebenwirkung. Also mach dir keine sorgen. Glg
    Antwort
  • Kommentar vom 06.08.2018 08:27
    32+0 / 9. Monat
    Sollte es ab jetzt zu deutlichen Geburtsanzeichen (also richtige Wehen) kommen, würde man das Kind auf die Welt kommen lassen - weil Studien zeigen, dass es dann bessere Chancen auf der Kinderstation hat, als zwanghaft im Bauch zu verweilen.
    Ab 35+0 (27.8.) würde man das Kind entbinden, wenn es mir schlechter geht (Infektion, CRP, usw.) oder beim Baby irgendwas nicht stimmt (CTG, Doppler, etc).
    Ab 37+0 (10.9.) wäre das Kind dann soweit, dass man die Geburt einleiten würde.

    Grob überschlagen sind es also noch 21-35 Tage. Langsam werde ich nervös.

    Ich soll jetzt vermehrt laufen. Auch wenn das Fruchtwasser dadurch stärker abläuft, ich brauche ein bisschen Muskulatur für die Geburt.

    Mein Mann kümmert sich jetzt um das Kinderzimmer. Wir haben auch fast alles zusammen, lediglich der MaxiCosi muss noch abgeholt und Windeln&Co eingekauft werden.

    Langsam komme ich körperlich und nervlich an meine Grenzen. Jede kleine Abweichung lässt mich in Panik ausbrechen (rosa Fruchtwasser, weniger Bewegungen, ..). Daher entscheidet sich in drei Wochen, ob ich wirklich bis 37+0 durchziehen werde oder nicht. Vorher gibt’s aber ein Gespräch mit Gynäkologie und Neonatologie.
    Antwort
  • Kommentar vom 09.08.2018 07:00
    Ich drücke feste die Daumen, dass weiterhin alles gut geht!
    Ich bin übrigens Zwilling und laut meiner Mama sind wir zwei Monate zu früh gekommen (32.vermutlich). Wir waren nicht ewig im Krankenhaus und sind beide gesund und munter.
    Antwort
  • Kommentar vom 09.08.2018 14:50
    Heute war wieder Ultraschall:
    42cm
    2012g
    Größtes Fruchtwasser-Depot 2,7cm (niedrig, aber im Normalbereich)
    Doppler unauffällig

    32+3 🌸
    Antwort
  • Kommentar vom 09.08.2018 16:48
    Wahnsinn, das sind doch super Werte! Toll dass Du es schon so weit geschafft hast.

    Alles Gute weiterhin für Euch!
    Antwort
  • Kommentar vom 11.08.2018 21:46
    Heute Nacht gegen 4 Uhr bin ich aufgewacht und hatte schon das Gefühl „irgendwas ist anders“. Ich hab dann innerhalb von einer Stunde sehr viel Fruchtwasser verloren. Mir kam gleich in den Sinn, dass - würde ich nicht schon seit über 17 Wochen mit Blasensprung im Krankenhaus liegen - das ein Blasensprung war.
    Wirklich ernst genommen hat mein Gefühl aber niemand. Das Fruchtwasser lief und lief weiter..
    Gute 12 Stunden später, also gegen 16 Uhr bekam ich Kontraktionen. Alle 4-6 Minuten. Erst dachte ich, dass das einfach Bewegungen seien, aber die Regelmäßigkeit machte mich stutzig. Also bat ich um 18 Uhr um ein CTG.
    Tja, was soll ich sagen: leichte Wellen, schön regelmäßig alle 4 Minuten.

    Seit einer Woche hieß es, wenn Wehen auftreten, ist es so. Und jetzt? Hänge ich seit 21 Uhr für 48h an der Tokolyse..
    Antwort
  • Kommentar vom 11.08.2018 23:54
    Hallo MrsMidnight,
    ich verfolge deine Geschichte immermal wieder... das tut mir sehr leid, dass du und dein Kleiner schon wieder die nächste Hürde nehmen müsst.
    Ich kann dir nur berichten, dass meine Tochter mit 30+0 vor 1,5 Jahren per Kaiserschnitt geholt wurde weil ich immer wieder Blutungen wegen Plazenta praevia hatte, ich war 3,5 Wochen im Krankenhaus mit nur Liegen und dauernd Tokolyse auf unterschiedlichen Stufen. Am Ende hat uns ein Oberarzt der Frühchenstation in einem super Gespräch alles haarklein erklärt, was sie schon alles kann und wie die nächsten Schritte sind, was passieren wird etc. Das war wichtig und wir waren froh dass sie dann draußen weiter kämpfen konnte, das war für sie die bessere Entscheidung... das nur als Hinweis, weil die Gyn manchmal andere Standpunkte hat. Und hey, du bist schon 3 Wochen weiter als wir es waren!! Viel Kraft und Segen für euch! Falls du Austausch gebrauchen kannst, schreib mir gern eine PN! Alles Gute KeWi
    Antwort
  • Kommentar vom 11.08.2018 23:57
    ... sie ist übrigens kerngesund, aufgeweckt und läuft jetzt mit 15 Monaten fast frei. Nach 6 Wochen kamen wir 4 Wochen vor errechnetem GT nach Hause. Hatte ich gar nicht erwähnt 🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 12.08.2018 07:24
    Hey danke für deine Rückmeldung 😀
    Die Kinderärzte sind hier immer mit von der Partie, einmal in der Woche auch bei der Visite dabei.
    Fühle mich hier gut aufgehoben.

    Aber wie hast du solange die Tokolyse überstanden? Ich hab die jetzt seit 10 Stunden und bin völlig am Ende.
    Antwort
  • Kommentar vom 12.08.2018 13:11
    Baldrian-Tabletten haben mir gut geholfen, und man gewöhnt sich irgendwann dran. Stark angefangen und dann war es immer eine Erlösung wenn es weniger dosiert eingestellt wurde... und viel trinken, aber das machst du ja sicherlich eh... alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 14.08.2018 19:15
    Geburtsbericht

    Bei 33+0 wurde gestern gegen 14 Uhr die Tokolyse abgesetzt; eine vaginale Untersuchung ergab fest verschlossenen Muttermund und Gebärmutterhals bei 3,5cm. In der Nacht wurde ich gegen 01:15 Uhr von starken periodenähnlichen Schmerzen geweckt. Diese kamen und gingen, ungefähr alle 5-6 Minuten. Um 2:00 Uhr habe ich nach der Schwester geschellt. Das geschriebene CTG zeigte keine Wehen, die Schmerzen kamen aber bereits alle 3 Minuten. Die erneute vaginale Untersuchung ergab: Muttermund fingerdurchlässig, Gebärmutterhals fast verstrichen.
    Ich habe meinen Mann angerufen und ihm mitgeteilt, dass er langsam fahren soll, er würde es so oder so nicht rechtzeitig schaffen. Kurz nach 3 Uhr war ich im OP, gegen halb vier wurde unser kleiner Kämpfer geboren, da war der Muttermund bereits 5cm geöffnet!
    Er wiegt 2290g, ist 46cm groß und hat einen Kopfumfang von 33,5cm.
    Aktuell liegt er auf der Kinderstation, bekommt ein Antibiotikum und am Anfang Atemhilfe, nach einer Stunde wurde auf 23% Sauerstoff umgestellt, seit 11 Uhr atmet er selbstständig. Zwar schnell und ein bisschen angestrengt - aber es geht ihm gut :)
    Das Röntgen der Lunge ergab einen auffälligen Lungenflügel (sah aus als wäre er zusammen gefallen, aber dafür atmet er zu gut), außerdem hat er ein bisschen Luft zwischen Lunge und Herz, aber da es nicht mehr geworden ist, wird jetzt abgewartet, ob der Körper diese Luft eigenständig resorbiert, alternativ wird sie abgesaugt.
    Er strampelt, meckert und motzt ordentlich auf der Intensivstation rum und wirkt neben den zarten Extrem-Frühchen so unglaublich riesig.

    Mir geht es relativ gut. Der Schnitt schmerzt und Aufstehen funktioniert nicht wirklich - mir schmiert dabei der Kreislauf ab, sodass ich mich schnell wieder hinlegen muss. Mit der Naht ist „schnell“ so eine Sache.. ich hoffe, dass es morgen bereits besser funktioniert :)
    Antwort
  • Kommentar vom 14.08.2018 20:09
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Kämpfer und toll das ihr solange durchgehalten habt.Ich wünsche euch alles Gute und ganz viel Kraft.Ich hoffe der Start ins Leben verläuft gut und wünsche euch von Herzen nur das Beste 🍀☀️😊🙏👐
    Antwort
  • Kommentar vom 14.08.2018 20:16
    @mrsmidnight, herzlichen Glückwunsch. Ich verfolge vom Anfang an deine Geschichte und warte jedes Mal spannend auf deinen nächsten Bericht. Du kannst unglaublich stolz sein dass der kleine Kämpfer bis 33+0 geschafft hat. Mega gut. Seine Größe und Gewicht sind auch toll. Das freut mich. Ich drücke dir die Daumen, dass du dich schnell regenerierst. Ich kenne es auch mit dem KS macht es nicht so viel Spaß in den ersten Tagen und Wochen, aber irgendwann tut dann nicht mehr weh. Hauptsache euch beiden geht es sonst gut. Hoffentlich erledigt sich das mit dem Wasser auch und ihr könnt die Zeit zusammen genießen.
    LG Sonnenschein
    Antwort
  • Kommentar vom 14.08.2018 21:05
    Herzlich Willkommen auf dieser Welt, kleiner Kämpfer!!! Und herzlichen Glückwunsch Mrs Midnight! Du hast toll durchgehalten und gekämpft und bist hoffentlich stolz auf dich! Ich drücke fest die Daumen, dass euer Sohn sich jetzt komplikationslos weiter entwickelt!
    Darf ich neugierig sein, warum es ein Kaiserschnitt wurde? Weil es keine/ zu wenig Wehen gab?
    Antwort
  • Kommentar vom 14.08.2018 21:39
    Herzlichen Glückwunsch 🎊🐣
    Ich dachte mir schon, dass es jetzt schnell geht... prima Werte und die ersten Startschwierigkeiten meistert ihr auch noch! Eine beeindruckende Geschichte 👏👐
    Genießt diese besondere Zeit und frohes Kennenlernen, liebe Grüße
    Antwort
Seite 3 von 9
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 18.01.2023
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 03.02.2023
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 5
    Menstruation am 05.02.2023

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern