my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
☀️🦋 Juni-Babys 2020 🦋☀️

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kommentar vom 22.11.2019 11:04
    @Junizwerg: oh wow, da musstest du ja einiges mitmachen. 😳 Aber ein klarer Hinweis an uns, alles direkt anzugehen. Danke
    Antwort
  • Kommentar vom 22.11.2019 12:01
    Ist zum Glück nicht in jeder Stadt so aber in einigen. Man ist entspannter wenn man weiss was so passieren kann. Aber ist ja zum Glück kein muss 😉
    Antwort
  • Kommentar vom 23.11.2019 14:13
    Junizwerg und Oktoberlove: Danke für die beruhigenden Worte. Das Ziehen habe ich zum Glück nicht ständig. Und seit ich das Magnesium-Präparat gewechselt habe, wirkt es besser: vorher hatte ich Magnesium Verla, nun habe ich so ein Granulat zum Auflösen im Wasser... Das Ziehen kann aber auch vom Darm kommen, weil ich ganz schlimm mit Verstopfung zu kämpfen habe; da habe ich nichts Passendes für mich gefunden 😔

    Seit zwei Tagen habe ich wieder Übelkeit. Eigentlich dachte ich, diese Phase überstanden zu haben, aber ist wieder da, nur nicht ganz so schlimm wie die letzten Wochen 🤷🏻‍♀️

    Sagt mal, was Hebamme angeht: Wo sucht ihr? Nach welchen Kriterien? Meine FA meinte, so um die 20. SSW rum soll ich mich drum kümmern, aber wenn ich das hier so lese, sollte ich das wohl jetzt schon tun. Also ich brauche unbedingt eine für die Nachsorge. Weil ich hier niemanden habe, außer meinem Mann natürlich - aber auf ihn kann ich mich nicht verlassen, er ist noch hilfloser als ich, was Babys angeht 🙈😁

    Und um Krankenhaus soll ich mich auch erst um die 20. Woche kümmern. Hm...

    Genießt die Sonne und das schöne Herbstwetter 🌞


    Antwort
  • Kommentar vom 23.11.2019 19:46
    Hey ! Ich hoffe Ihr genießt Eure „Vorkugelzeit“!? Bei mir wird es auch seit 2 Tagen etwa besser mit der Übelkeit .. das ziehen ist auch seit 2-3 Tagen kaum noch da- was wiederum Sorgen bereitet .. ist was da: macht man sich Sorgen, ob es ok ist—> ist nichts da: macht man sich Sorgen, ob alles ok ist. Ich finde es so furchtbar noch 13 Tage warten zu müssen, bis ich endlich Gewissheit habe, dass es unserem Krümel gutgeht. Ich hoffe einfach soooo sehr, dass sein Herz noch fleißig schlägt 😐
    Zur Hebamme: ich habe vom Umfeld gehört, dass ich mich , sobald ich mal schwanger werde, um eine bemühen soll- wenn es nicht iiirgendwer sein soll. Ein erster Kontakt per Mail hat stattgefunden und sie hat gesagt, dass ich mich nun erstmal freuen und fröhlich schwanger sein darf und wir dann um die 14. Woche nochmal Kontakten und dann weitersehen. Da ist mir ein riesen Stein vom Herzen gefallen.
    Zur Unterbringung: ich werde erst nach dem nächsten Termin (10+3 zirka) einen Plan für mich / und/ mit meinem Partner erstellen und dann wird denke ich ab der 20. Woche Kontakt zu einer Tagesmutter aufgenommen.

    Viele Grüße und ein tolles Wochenende Euch!
    Antwort
  • Kommentar vom 23.11.2019 19:49
    @Anyuta80: Bei mir ist das mit der Verstopfung auch ganz schlimm gewesen. Meine Ärztin hat mit dafür Macrogol beta verschrieben. Das hat wirklich super geholfen. Ist ein Pullover welches mit Wasser aufgelöst wird. Sprich doch da einfach mal deine Ärztin drauf an. Ruf doch einfach ein paar Hebammen in deinem Umfeld an. Sie fragen dich dann wann der Entbindungstermin ist und schauen dann ob Sie dich zu der Zeit betreuen können. Früher ist auch gar nicht schlecht meist macht man da auch den Geburtsvobereitungskurs und die Hebamme kann auch schauen ob das Herzschlägt und hilft auch vorher schon wenn fragen sind.
    Antwort
  • Kommentar vom 23.11.2019 20:51
    Oh ja, Nienchen, das ist echt schlimm, egal was ist, man macht sich sorgen 🤷🏻‍♀️🙈 Ich muss jetzt 11 Tage bis zum nächsten Termin warten. Aber mein Mann sagte vorhin tatsächlich von sich aus, lass uns doch einfach vorher hin. Und auf die Frage, was wir der Ärztin dann sagen, sagte er, die Wahrheit, dass wir es nicht aushalten 😂

    Aber das mit dem Ziehen und der Übelkeit habe ich nun auch, dass es in den letzten zwei Wochen kommt und geht, hat glaube ich so bei 8+? angefangen zu schwanken.

    Junizwerg: Danke für den Tipp mit dem Pulver. Spreche ich meine Ärztin mal drauf an. Aber sie ist eher gegen jegliche Tabletten, solange es auszuhalten ist. Mal gucken, was sie dazu sagt. Dann werde ich mal die nächsten Tage nach einer Hebamme suchen.

    Ich habe eben Lasagne gekocht, dauert ja ein bisschen... ihr glaubt nicht, wie müde und kaputt ich mich nun fühle. Wahnsinn, was die SS so ausmacht.
    Antwort
  • Kommentar vom 23.11.2019 21:00
    Ich habe auch einen ganz schönen Blues! Antriebslosigkeit.. Müdigkeit.. keine Lust auf Menschen 😂 und ich war stolz, als ich neulich mal das Bad sauber gemacht habe..

    Hmmm ja, ich würd auch am liebsten jeden Tag hin, es würde aber auch nur für den Moment Sicherheit geben und ich denke, so ist es besser.. ich habe ja schon 17 Tage gewartet - da sind weitere 13 noch drin 🙈 ich kann ja leider eh nichts machen und versuche einfach positiv zu denken. Ich würde wirklich jedem abraten, zu oft zum Arzt zu gehen, nur. Um zu schauen, ob alles ok ist.

    Ich finde wir sollten uns alle gemeinsam freuen und bin dafür, dass wir alle gesunde Juni (bei mir gehe ich aber ehrlich gesagt eher von Juli aus 🙈)- Babys bekommen 😍
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 03:30
    Gibt es hier noch jemanden, der ein Hämatom in der Gebärmutter hat? Bei mir wurde es vor ca. 2 Wochen festgestellt und seither ist nur noch Liegen angesagt. Das macht mich langsam verrückt!!! 😢
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 09:27
    Also wo ich wohne (NRW Großstadt) kann man sich bei allen öffentlichen Betreuungen erst um einen Platz bemühen, wenn das Kind auf der Welt ist. Gleiches gilt für Tagesmütter übers Jugendamt. Bei privaten KiTas ist es unterschiedlich.
    Bzgl Hebamme, ich habe habe eine. Hatte sie in der 7. Woche kontaktiert. Ich wollte eine für die Nachsorge und hatte Glück ihre letzte freie Kapazität zu bekommen. Ansonsten kann man auch über die Hebammenzentrale suchen. Zumindest hier bei uns.
    Die Krankenhäuser nehmen erst ab 20SSW Anmeldungen an - meinte die Hebamme. Die sind hier zwar auch alle voll, aber dass man weggeschickt wird, habe ich noch nicht gehört.

    Ansonsten lässt die Übelkeit wunderbar nach. Ich habe auch nicht mehr den Drang direkt nach dem Aufstehen essen zu müssen, was ganz angenehm ist. Inzwischen sieht man ein kleines Kügelchen (11+5) und ich denke, dass ich nun auf der Arbeit dringend was sagen muss. Vor dem Termin am Feitag 29.11. bin ich auch echt aufgeregt, aber ich habe eine gutes Gefühl.

    Euch allen weiterhin alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 16:22
    Hallöchen. :)

    Ich bin auch noch am hin und her am überlegen ob wir eine Hebamme brauchen oder nicht. Meine Eltern wohnen unter uns und von daher hätte ich immer Hilfe im Haus. Allerdings sagt mein Freund das es für ihn vielleicht besser wäre wenn eine außenstehende Person ihm den Umgang mit unserem Baby zeigt, da er auch fast noch keine Erfahrung mit Babys hat. Meine Mama sagt zwar sie kann uns alles zeigen, aber ich weiß nicht was besser ist. Wie würdet ihr entscheiden?

    Und zum Thema Übelkeit und co. Bei mir sind jetzt seit ein paar Tagen alle Beschwerden außer die Müdigkeit weg, die kann allerdings auch noch von der Erkältung sein. Die ich noch nicht ganz im Griff habe. Werde auch morgen nochmal zum Arzt gehen.

    Euch noch einen schönen Rest Sonntag.
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 20:36
    Hallo zusammen,
    ich habe mich jetzt doch hier angemeldet, obwohl ich eigentlich nur interessierte Leserin war und mir viele Fragen beantwortet werden konnten. Doch jetzt brauche ich eure Hilfe. Ich bin in der 10. SSW und habe heute hellrotes Blut am Toilettenpapier gehabt. Beim nächsten Toilettengang war nur noch Restblut und ein kleiner Blutpropfen in der Toilette. Ich bin total beunruhigt, vor allem weil ich vor einem Jahr schon mal eine FG in der 8. SSW hatte. Bei den bisherigen Untersuchungen sah aber alles gut aus und das Herzchen schlägt auch (was damals nicht der Fall war). Jetzt habe ich auch noch „Schmerzen“ im Unterleib bekommen. Es sind aber keine richtigen Schmerzen, sondern es ist eher ein Ziehen über den ganzen Bauch von der Seite bis zur Mitte und nach unten. Ich dachte da jetzt an die Mutterbänder... aber ich mach mir total Gedanken!! Gerade weil es ja die Blutung vorher gegeben hat...
    Kennt das jemand oder kann mir helfen? Ich werde natürlich gleich morgen früh bei der Ärztin anrufen bzw. gleich vorbeifahren. Aber ins Krankenhaus würde ich jetzt nicht fahren... da ist dann die Wartezeit wahrscheinlich wieder so lang, dass ich auch bis morgen warten kann.. oder was meint ihr? Ich bin gerade so unsicher und nervös. Ich möchte das Kleine nicht verlieren :(
    Ich danke euch schon mal für eure Hilfe!!
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 20:56
    Kleiner Nachtrag:
    Inzwischen habe ich leichte Schmerzen im Unterleib, die in Richtung Menstruationsbeschwerden gehen und es ist beim Toilettengang auch bisschen Schmierblutung mit hellem Blut dabei... :((( gibt es überhaupt noch Hoffnung? Ich bin echt gerade voll depri... 😢
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 21:02
    Hey! Ich denke Blutungen können immer mal aus verschiedenen Gründen vorkommen, würde es aber auch definitiv ärztlich abklären lassen. Hattest Du bisher noch nicht einmal Schmierblutung in der Schwangerschaft und ist es das erste Mal nun? Sind es andere schmerzen oder hattest Du überhaupt bisher mit Dehnung / Mutterländern zu tun? Erstmal solltest Du bitte tief durchatmen- wenn etwas Doofes ist, dann hilft Aufregung nichts - sondern leider nur der ärztliche „Beweis“.. wenn alles okay ist (wofür wir mal Fest die Daumen Drücken) wäre es schade, wenn Du Dich aufregst und DADURCH Stress (= nicht gut) hast. Wenn Du nicht bis morgen aushältst fahr ins Krankenhaus! Ich drück fest die Daumen und hoffe wirklich, dass alles okay ist ! Aber solange die Blutung nicht doll wird, würde ich erstmal positiv denken.- leichter gesagt als getan, i know!!
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 21:15
    Hallo. LiLaBe33,
    So wie du das beschreibst ,auch im Nachtrag, würde ich auch ins Krankenhaus fahren. Dafür sind doch Ärzte da und dann weisst du wenigstens was los ist. Lieber einmal zu viel. Ich drücke dir natürlich auch die Daumen, dass deine Sorgen unbegründet sind.
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 21:25
    Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten!!
    @ Nienchen: also ein bisschen Dehnung habe ich schon mal gespürt. Die Schmerzen habe ich das erste mal. Es wird nicht schlimmer. Aber fühlt sich ganz komisch an. Bisher hatte ich nur 2x ein bisschen dunkles Blut beim Toilettengang, aber noch kein helles Blut bisher, was mich deshalb leider so beunruhigt.
    @ Junizwerg: ja, wäre vielleicht das schlaueste, aber ich hab total Angst vor der Diagnose und wenn ich bis morgen warte, hab ich die Hoffnung, dass bis dahin alles schmerzfrei und die Ärztin sagt, alles ist gut 🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 21:47
    Ich kann dich so gut verstehen. Aber vielleicht sagt Sie auch du brauchst Ruhe und sollst liegen und alles ist gut! Dann war der Weg auch nicht um sonst. Fühl mit dir, bisher hatte ich auch keine Blutungen und wenn jetzt was wäre würde es mir genauso gehen und ich würde sicher ins Krankenhaus fahren. Drück fest die Daumen das alles gut ist. Versucht dich zu entspannen und fahr doch einfach ins Krankenhaus.
    Antwort
  • Kommentar vom 24.11.2019 22:00
    Hallo LiLaBe,
    ich schaue mal von den Mai-Mamis rüber.
    Ich kann dir hier leider keine Ferndiagnose stellen, würde mich aber auch, wie vermutlich die meisten hier, davor hüten, irgendetwas zu sagen, was interpretiert werden kann in Sorgen oder Hoffnung.

    Aber ich würde gerne versuchen dir objektiv etwas zu schreiben:
    Wenn du Sorgen jeglicher Art hast, ab ins Krankenhaus. Du schreibst zwar, du würdest damit nicht ins Krankenhaus, aber es belastet dich dennoch. Im Krankenhaus sind, wenn du Glück hast, auch Gynäkologen, die das kennen. Du kommst ja mit einer ernstzunehmenden Sorge. Ja, du wirst vielleicht warten müssen, aber ob du im Krankenhaus wartest oder die ganze Nacht vor Sorgen wach liegst und am Ende bis zum Arzttermin länger warten musst, kannst natürlich nur du selbst entscheiden. Kannst du mit der Unsicherheit abwarten?
    Ich verstehe, dass du natürlich eine positive Nachricht erhalten möchtest, aber (sorry, das soll jetzt nicht zu hart klingen), was auch immer der Grund ist, er wird heute im Krankenhaus wie auch morgen beim Arzt der gleiche sein.

    Zu Erfahrungswerten:
    Die menstruationsartigen Schmerzen hatte ich auch lange (und hin und wieder noch immer), dachte an das Schlimmste (habe auch eine FG hinter mir) und dass Stress der Auslöser ist, Hebamme und Ärztin sagten, es seien die Mutterbänder. Meinem Knirps geht es soweit gut und es zappelt wild rum, also nichts Schlimmes.
    Blutungen, die von geringerem Umfang waren, hatte meine Freundin auch. Minimal von GV, älteres mit frischem Blut kamen von einem Hämatom.

    Du siehst, alles kann seine Gründe haben, aber man ist immer ängstlich und macht sich Sorgen, wenn man etwas nicht zuordnen kann. Gerade wenn man bereits eine FG oder schlechte Erfahrungen hatte, ist man da vermutlich etwas sensibler.
    Ob du bis morgen abwarten kannst, kannst aber nur du selbst dir beantworten.
    Ich drücke die Daumen, dass alles in Ordnung ist und wünsche dir alles Gute 😘
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 06:13
    Guten Morgen LiLiBe!
    Wie geht es dir heute? Warst du gestern noch im KH? Ich würd auch nicht länger warten sondern einfach ins nächste KH fahren sollte deine Ärztin nicht sofort Zeit haben! Muss ja nichts schlimmes sein - aber der Stress im Körper macht die Sache bestimmt nicht besser!
    Ich wünsche dir alles alles Gute & hoffe dass du uns bald gute Nachrichten schreiben wirst! 😘
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 10:53
    @ Melly: Also, wenn dein Mann schon äußert, dass eine "fremde" Person für ihn evt. angenehmer ist, würde ich darauf eingehen. Nachher fühlt er sich dann auch von deiner Mama bevormundet und das kann ja schnell für schlechte Stimmung sorgen, die man im Wochenbett nicht brauchen kann. Grudnsätzlich ist es aber ja schon toll, dass ihr nicht alleine seid.

    @ LiLiBe: ich drücke die Daumen, dass du positive Nachrichten erhalten hast.

    Grudnsätzlich zum Thema Fehlgeburt kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass Beschwerden nicht darauf hindeuten müssen, es kann für alles eine positive als auch negative Erklärung geben. Ich glaube inzwischen fest daran, dass es am wichtigsten ist dem eigenen Körper zu vertaruen. Überlegt mal welches Wunder er schon vollbracht hat.
    Aber bitte nicht falsch verstehen: auch ich mache mir immer mal wieder Gedanken. Ich denke, dass es dazu gehört. Also allen einen entspannten Start in die Woche.
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 11:18
    Vielen Dank ihr Lieben für die guten Wünsche, es hat geholfen!! Dem kleinen Knirps geht es gut!! Mir fallen 1000 Steine vom Herzen! Ich habe gerade fast 2 Stunden bei der Ärztin gewartet, das war echt schlimm, ich war so aufgeregt, aber wie gesagt ist Gott sei dank alles gut!!!
    Einen schönen Tag für euch 💕
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 11:28
    Super, das freut mich (und bestimmt!).. hat sie denn gesagt, was gewesen sein kann? Also hat sie eine mögliche Ursache nennen können? Ich bin nun auch echt happy und freue mich so mit Dir.
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 11:33
    👍❤️👍
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 12:46
    @ Nienchen: Sorry, ganz vergessen! Also leider konnte sie nicht sagen woher es kommt, hat alles nochmal ganz genau mit dem Ultraschallgerät untersucht, hat aber nichts gefunden, auch keinen Bluterguss, auf den sie getippt hatte.
    Aber nächstes Mal werde ich direkt ins Krankenhaus gehen, wenn das nochmal am We passieren sollte, die Warterei macht einen wahnsinnig und die Nacht war auch bescheiden. Ich dachte ja, ich bin eh immer müde die letzten Wochen, dann werd ich schon schlafen. Aber das war nicht ganz so 🙃 Da halte ich mich wohl in Zukunft an eure Ratschläge... :)
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 13:13
    @ LiLaBe33 super das bei dir alles gut ist ☺️
    Antwort
  • Kommentar vom 25.11.2019 13:20
    Lilabe: Es freut mich sehr, dass alles gut ist mit deinem Kleinen. Ich hatte um die 7./8. Woche auch Blutung. Ich bin ins Krankenhaus, mit meinem Kleinen war alles gut. Woher die Blutung kam, konnte die Ärztin mir auch nicht sagen. Eine mögliche Erklärung war, dass man sehr gut durchblutet ist und dadurch es zu Blutungen kommen kann 🤷🏻‍♀️ Hauptsache, es ist alles gut 😊

    Was das Ziehen angeht, das habe ich schon die ganze Zeit. Ob das die Mutterbänder sind oder der Darm oder beides, keine Ahnung.
    Antwort
Seite 18 von 64
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.