my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Hirnventrikel größer als das andere...

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Melly20
    Powerclubber (74 Posts)
    Eintrag vom 21.02.2020 14:55
    Hallo ihr lieben.
    Ich bin 24 Jahre alt und mit meinem ersten Kind in der 22 SSW.
    Ich war gestern zur normalen Kontrolluntersuchung bei meinem Frauenarzt. Beim Ultraschall am Kopf merkte ich das der Arzt etwas komisch guckte, das sagte mir das irgendwas nicht stimmte. Er sagte aber erstmal nichts und machte ganz normal weiter. Bei allen anderen Organen schien er zufrieden zu sein. Nach dem Schallen, sagte er das er mir eine Überweisung zur Pränatal Diagnostik gibt, weil es wohl Ventrikel Auffälligkeiten gibt. Auf der einen Seite hat er 4-5mm und auf der anderen Seite hat er 9-10mm gemessen. Er sagte zwar auch das es sein kann das die Maus unglücklich lag und es auch noch in der Norm liegt, aber er möchte sich trotzdem absichern.
    Also rief die Sprechstundenhilfe für mich im Krankenhaus an um einen Termin zu machen. Dort wurde gesagt ich soll sofort vorbeikommen. Das verängstigte mich noch mehr, weil ich es eigentlich nur kenne das man bei sowas länger auf einen Termin warten muss.
    Naja jedenfalls bin ich dann mit meinem Freund zusammen ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde dann wieder ein Ultraschall gemacht. Und auch dort die Ärztin stellte fest, das die Ventrikel unterschiedlich groß sind. Sie misste auch 4-5mm und bei dem anderen 8-9mm. Ansonsten sind alles Werte total normal und die kleine ist auch zeitgerecht entwickelt.
    Auch sie sagte mir das ich mir erstmal keine Sorgen machen soll, nur das es jetzt halt immer kontrolliert werden muss. Ob sich was verändert.
    Das ist aber leichter gesagt als getan. Ich mache mich total verrückt, weil ich Angst habe das mit meiner Maus etwas nicht stimmt.

    Wir haben den Praenatest gemacht, da war alles in Ordnung. Und auch bei den vorherigen Untersuchungen war der Arzt immer zufrieden.

    Ich habe jetzt am 09.03 und am 18.03 nochmal einen Termin bei meinem Frauenarzt und nach dem 18.03 soll ich auch nochmal ins Krankenhaus.

    Hat von euch jemand Erfahrung mit ungleich großen Ventrikeln. Und kann mich eventuell etwas beruhigen. Oder mir sagen, welche Auswirkungen es haben kann, wenn der Größen Abstand zwischen den Ventrikeln sich noch weiter vergrößert.

    Ich danke euch schonmal für eure Antworten.
    Antwort
  • Treehamster
    Superclubber (187 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2020 18:05
    Ich habe keine persönliche Erfahrung damit. Aber noch würde ich mir keine großen Gedanken machen. Noch kann es sich verwachsen und eine Variation im Normalbereich sein. So unschön wie es ist, mehr als abwarten kann man nicht. Es kann wirklich etwas harmloses sein. Sprich doch beim nächsten Arztbesuch ganz konkret an, was da sein kann und auf was man sich einstellen sollte.

    Ungewissheit ist wirklich nicht wünschenswert. Mehr kann man aktuell leider nicht machen.
    Antwort
  • Melly20
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2020 12:45
    Danke für deine Antwort.
    Ja ich werde beim nächsten Termin nochmal genauer nachfragen was das zu bedeuten hat. Aber natürlich kann ich nur hoffen das es etwas ganz harmloses ist oder es sich im besten Fall sogar noch verwächst.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.