my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Abstillen mit 5 Wochen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 01.11.2020 09:23
    Hallo ihr Lieben :-)

    Ich bin leider am verzweifeln... mein kleiner Schatz ist am 26.09. zur Welt gekommen und nun 5 Wochen alt. Er ist gesund und wurde auch von Tag 1 ab gestillt. Im Krankenhaus war es erst schwer für ihn die Brust zu nehmen da er relativ klein war und meine Brustwarzen groß aber komplett flach, also haben wir stillhütchen bekommen das hat auch dann super geklappt. Allerdings hatte ich sehr schnell Wunde rissige Brustwarzen und jede Mahlzeit hat geschmerzt. Als es langsam besser wurde und das stillen auch ohne Hütchen geklappt hat kam das nächste elend - ein Milchstau. Der Tat schon ziemlich weh aber durch das ständige und kräftige saugen hat dann auch die Brustwarze wieder gelitten. Milchstau war relativ schnell weg aber es lieb eine erneut Wunde schmerzende Brustwarze. Ich habe die Brust dann behandelt und geschont und dadurch hat er auf der andern Seite mehr getrunken und dann ist auch diese Brustwarze wund geworden. Ich musste dann wieder mit Stillhütchen stillen weil ich jedes Mal Tränen in den Augen hatte und es mir vor jeder Mahlzeit graute... als die Brustwarzen langsam besser wurden nun aktuell das nächste Problem - wieder Milchstau. Diesmal auf der anderen Seite und ziemlich heftig. Der harte knoten fühlt sich an wie ein Stein. Ist im Vergleich zu gestern Abend schon etwas besser geworden aber auch hier habe ich wieder schmerzen.
    Ein Milchstau ist eigentlich kein Wunder schließlich stresst mich jede Mahlzeit. Hinzu kommt dass mein kleiner abends nur satt wird wenn ich ihm die Flasche gebe da er tagsüber jede Stunde an der Brust trinkt und trinkt aber danach schläft er so lange dass meine Brust morgens fast platzt.
    Ich merke einfach dass stillen absolut nicht meins ist und ich bisher nur schmerzen empfunden habe .. das fläschchen zwischendurch ist wie eine Erleichterung.
    Ich überlege nun es einfach sein zu lassen um mir und auch meinem Sohn diesen Stress zu ersparen. Ich kann auch einfach nicht mehr denn die Schmerzen und das unwohl Gefühl jedes Mal sind für mich extrem belastend.

    Ich habe aber einfach so ein schlechtes Gewissen weil ich weiß dass Muttermilch für ihn das beste ist und ich will keine schlechte Mutter sein :-( aber ich kann einfach nicht mehr und weiß nun nicht was ich tun soll ...

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.