my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Wunde Brustwarzen

Wunde Brustwarzen behandeln

Wunde Brustwarzen können verschiedene Ursachen haben. Häufig sind sie jedoch ein Zeichen dafür, dass beim Stillen irgendetwas falsch läuft – in der Regel sollte Stillen keine Schmerzen verursachen. Meist entzünden sie sich, wenn das Baby ungünstig oder nicht richtig angelegt wird.

Ursachen für wunde Brustwarzen:

  • falsche Stillposition
  • falsches Anlegen und Absetzen des Babys
  • feuchte Stilleinlagen
  • Verwendung von zu viel Creme oder Salbe
  • Fehler beim Gebrauch einer Milchpumpe
  • zu kurzes Zungenbändchen
  • schlechtes Saugverhalten des Babys
  • besondere Brustwarzenform
  • Pilzinfektion (Soor)

Was hilft bei wunden Brustwarzen?

  • sobald das Baby richtig angelegt wird, heilen wunde Brustwarzen meist von alleine ab. Häufig sind es nur kleine Veränderungen der Stillposition, die das Stillen sofort erleichtern. Das Baby sollte immer den ganzen Mund "voll Busen" haben, so dass es so viel wie möglich von der Brustwarze umfasst
  • es ist sinnvoll mit der Seite anzufangen, die weniger schmerzt
  • es hilft, regelmäßig zwischen den verschiedenen Stillpositionen zu wechseln. So wird die Brustwarze von allen Seiten beansprucht
  • stillt die Mama kürzer, dafür häufiger, werden wunde Brustwarzen geschont – wichtig ist jedoch tatsächlich weiter zu stillen. Eine Stillpause hilft nicht
  • es gilt: wunde Brustwarzen trocken halten ohne die eigene Hautfeuchtigkeit zu stören! Atmungsaktive Stillwäsche (z.B. von Medela) und ein temporärer Verzicht auf den BH helfen beispielsweise dabei, die Brustwarzen trocken zu halten, Reibung zu verhindern und Sauerstoff an die Brust zu lassen. Feuchte Stilleinlagen können hingegen unangenehm an den wunden Stellen reiben. Zudem fördert ein feucht-warmes Klima Pilzwachstum und somit die Entzündung. Das Trocknen der Brustwarzen mit einem Föhn oder Rotlicht ist nicht zu empfehlen, da das die hauteigene Feuchtigkeitsregulation behindert
  • lässt die Mama nach dem Stillen etwas Muttermilch auf den wunden Stellen antrocknen, fördert das die Heilung
  • Lanolinsalbe (z.B. PureLan von Medela) hilft bei wunden Brustwarzen. Das Wollfett fördert die Wundheilung, hält die Haut geschmeidig und erhält ihre innere Feuchtigkeit. Auch spezielle Pads für die feuchte Wundheilung (z.B. Hydrogel Pads von Medela) können helfen.
  • Salben und Cremes, die vor dem Stillen abgewischt werden müssen, sind nicht zu empfehlen, da das die wunde Haut zusätzlich reizt
  • Hygiene ist wichtig! Regelmäßiges Händewaschen mit Seife und das Abspülen der Brust unter warmen Wasser – jedoch ohne Seife – kann Infektionen vorbeugen

Weiterlesen:
Unsere Hebamme zeigt und erklärt die besten
babyclub.de-Partner Medela

Pflege bei wunden Brustwarzen

Zeit des Kennenlernens
Erstuntersuchungen beim Baby
 


Hebammenrat zum Thema "wunde Brustwarzen":

Hallo, Es freut mich sehr, das Sie nach dem nicht ganz so tollen Start, so super stillen können und auch so lange. Schmerzende Brustwarzen können immer w... Weiterlesen ...

Hallo, ich habe sehr gute Erfahrung mit Multi Mam Kompressen gemacht! Versuchen Sie diese doch bitte aus. Außerdem würde ich noch einmal Ihre Nachsorgeheb... Weiterlesen ...

Hallo! Sie brauchen in erster Linie jemanden bei Ihnen vor Ort, der Sie stillberatend begleitet und praktisch unterstützt. Bitte versuchen Sie eine Stillberat... Weiterlesen ...

Jetzt mitreden!
  • Unser Sohn ist jetzt 6 Wochen jung. Er hatte eine Saugglockengeburt und konnte erst spät angelegt werden. Mit dem Stillen klappte es von Anfang an nicht so gu...
  • guten morgen, ich mach mal die mai-mami gruppe auf! ich hoffe, es bleibt auch bei mir dabei... war gestern bei der fa und die hat noch keinen dottersack gese...
  • Hallo Mädels, ich eröffne hier mal einen Threat für die Mai Mamis 2013, ich glaube den gibts noch nicht. Ich habe heute morgen meinen Positiven Test in der...
Weitere Themen rund um Babys ersten Lebensmonat auf einen Klick:

Hier geht's ins Stillforum:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Baby-Entwicklungskalender
  • Wir begleiten dich durch das erste Babyjahr mit Infos, Terminen & mehr – auch als kostenlose Mail.

Partner-Shops

 

Frage unsere Hebammen!
Best of Babys 1. Jahr
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Du suchst einen guten Kinderarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

  • Du suchst süße Babykleidung, Buggys und mehr?

    Frag andere nach trendigen Babyshops in deiner Nähe!

  • Neu in der Stadt und auf der Suche nach Anschluss?

    Finde jetzt neue Freunde, eine Krabbelgruppe und mehr!

Aktuelles