• ""Club der gleichgesinnten Mama´s""

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 45 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Neuigkeiten...

ach mensch, ich kann euch sagen wir haben ein heftiges Wochenende hinter uns... die Nacht vom Freitag auf Samstag war die härte, nur geschrei und gebrüll und ich hab glaub nur 3 Std geschlafen... und siehe da am nächsten Morgen beim stillen pieckste was... *grins* ein Zahn. Hatte scchon vergessen wie spitz und scharf solche Mäusezähne sind...
Naja und dann gestern nacht, das war echt der oberhammer... um 0 uhr gings am, schreien wie am spieß und dann husten und schnupfen... lena hat so arg gehustet das sie sich 3 mal übergeben hat... echt schlimm, hab ihr dann gestern nacht und heute vormittag ein Prospansupp. gesteckt... dann ists etwas besser geworden. aber die kleine tut mir soo leid mit ihrem Husten... hat jemand von euch nen tipp was ich machen kann??

von mama84 / 15.12.2008 15:18

Antwort


Hey Nadine, oje das hört sich nicht gut an. Selina hustet auch schon seit Tagen aber fast nur
Nachts. Ich häng dann immer nasse Handtücher ins Kinderzimmer damit die Luftfeuchtigkeit
hoch ist. Wirkt bei meiner Kleinen sehr gut. Und wenn es gar nicht mehr geht gib ich ihr
Scottopect. Ist ein pflanzlicher Hustensaft, den haben sie mir in der Apotheke empfohlen.
Aber meistens reicht es wenn ich die Luftfeuchtigkeit hoch halte.

Hoffe ich konnte dir helfen. Wünsch dir noch einen entspannten Tag.

LG

von marie24 / 16.12.2008 08:05

Antwort


Hey Nadine,
Ihr Armen...
Wir sind endlich wieder auf dem Wege der Besserung - alles in allem haben wir aber auch gute 3 Wochen gekämpft.
Ich habe gehört, dass Zwiebeln im Zimmer sehr gut helfen beim Atmen.
Wir haben ansonsten einen Thymian-Balsam auf die Brust geschmiert und zu den Zäpfchen am Tage auch den Plantago-Hustensaft von Wala gegeben.
Ansonsten viel viel trinken, damit der Schleim leichter abgeht und durchhalten.
Wünsche Euch eine baldige Besserung.
LG
Sarah

von Keks / 16.12.2008 12:12

Antwort


Ich kann leider noch mit keinen guten Tipps dienen, doch wenn ich das lese, kriege ich gleich mal noch mehr Panik vor dem ersten Zahn des kleinen Mannes ;-)

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es bald überstanden ist.
Mein Motto seit Mathis auf der Welt ist: "Alles wird gut ... ganz bestimmt!"

Viele Grüße.
Sonja

von Aurelia / 16.12.2008 20:00

Antwort


hey ihr süßen,
waren heute doch mal beim doc, hat gemeint das es halb so schlimm sei, und ich so weiter machen soll wie bis jetzt. viburolsupp und prospansupp... naja hilft ganz gut, zusätzlich feuchte luft etc. danke für die tipps, hab einiges probiert und klappt... naja lena hat gestern wieder richtig die sau raus gelassen und gebrüllt wie am spieß, abends hab ich dann den 2. Zahn gemerkt... oh man, die legt viellei´cht ein tempo vor, wahnsinn...

ich muß sagen auch hanna ist momentan auch nioch einfach. Hab festgestellt das sie voll aufgedreht ist wenn sie relativ viel schokolade bekommt. Waren am we mal bei unseren eltern, und wies so ist, ´n stückchen hier, ´n ü-ei da...und dann noch ´n schokolaus... oh man, aber man kann ja nicht immer NEIN
sagen. Bin nur froh wenn die weihnachtszeit um ist. dann ist bei uns Schokoladenfreiezeit...*grins* (ausser für mich...:-)
so, jetzt leg ich mich mal wing auf sofa und guck´Dr House...

LG Nadine

von mama84 / 16.12.2008 21:26

Antwort


heute morgen war ich wirklich am verzweifeln: mathis hat dolle geweint, nachdem die nacht auch schon recht unruhig war. trinken wollte er nicht und im kinderwagen hat er dann geschlafen, jetzt scheint es ihm ganz gut zu gehen, dennoch habe ich das gefühl, dass ihn irgendwas plagt.
ich finde es immer so schwer herauszufinden, was ist und was ich am besten machen kann, um ihn zu beuhigen.
ich glaube ja nach wie vor, dass die zähne im Anmarsch sind, doch müssten der erste nicht schon langsam durchbrechen? ich lieb ihn so sehr und es zerreißt mir das herz ihn so weinen zusehen ...

von Aurelia / 18.12.2008 12:06

Antwort


Hallo Aurelia,
jaja die Zähen sind eine wirklich gemeine Sache...
Aber es kann auch sein, dass sie "nur" einschießen. Das sind auch schon arge Schmerzen für die Kleinen. Bei Kjell hatte ich teils das Gefühl, dass das fast schlimmer war als dann der Durchbruch - zumindest bei den Schneidezähnen.
Es kann also gut sein, dass der eigentlich Durchbruch noch ne Weile auf sich warten lässt.
Drücke Euch die Daumen, dass es bald gut ist. Ich verstehe voll was Du meinst. ich leide auch immer mit wenn Kjell irgendetwas bhat und ich hoffe auf den Tag, wenn wir miteinander sprechen können. wenn er mir sagen kann was genau weh tut.
Ganz liebe Grüße

von Keks / 19.12.2008 08:17

Antwort


@Keks: Danke für Deine lieben Worte ... so etwas beruhigt mich immer total.
Im Moment helfen die osanit-kügelchen ganz gut (glaub ich zumindest) :-)

Oh ja, auf die Zeit, wo er uns sagen kann, was ihn stört, freu ich mich auch schon sehr.

Viele Grüße
Sonja

von Aurelia / 19.12.2008 13:13

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.