• "ADS und ADHS"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 6 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Medis...was ihr für Erfahrungen damit?Was denkt ihr darüber?

Hallöchen liebe Club Mitglieder,

heute morgen war es siweit, mein spatz hat zum ersten mal seine Medis nehmen müssen. Medinet 5mg....vorerst einmal...Bin schon auf der Lauer, ob er sich verändert, ob er nebenwirkungen hat usw. Mich interessiert, was ihr für Eefahrungen damit gemacht habt...Was ihr gut daran fandet, was war negativ...und wie war das Ergenis bei eurem Schatz..... Freue mich auf viele Beiträge...

von KnuddelMami / 23.03.2011 08:44

Antwort


Oh wie ich gerade sehe haben sich ein paar Fehlerteufelchen eingeschlichen :) entschuldigt bitte...ich glaube das die medis medinet oder medikanet oder sowas heißen :)

von KnuddelMami / 23.03.2011 08:46

Antwort


@Jo

Ja das hast du vollkommen recht. Hm ich bin mal gespannt,wie das bei meinem sich auswirkt....er hat (wie du auch geschrieben hast) Medikenet muss sie aber nur morgens einnehmen..gebe sie ihm zwischen dem Frühstück...so hat er schon bisschen etwas im Bauch und ist aber noch nicht so satt, das er Bauchweh bekommt.... Die Zeit wird es mir zeigen.... Ganz wohl ist mir bei der sache noch nicht, mein Sohn im gegenteil ist ganz scharf auf die Medis...Hm...Vielleicht probiere ich mal Traubenzucker kapseln aus,sage ihm das es seine Medis wären :) wenn ich dann das gleiche Ergebnis habe, war es nur mal wieder eine Kopfsache ;D

von KnuddelMami / 23.03.2011 13:10

Antwort


Mein großer hatte anfangs Ritalin (schon im KH) bekommen. Durch die Schule konnten wir die Einnahme aber nciht gewährleisten und haben uns für Concerta entschieden. Morgens 1x nach dem Frühstück. Hält fast die ganze Schulzeit an. Und das hat uns gereicht! Damit ist er eigentlich ganz gut gefahren. Hatte keinerlei Nebenwirkungen. Außer, dass er ruhiger war und sich so besser auf den Unterricht konzentrieren konnte, das mir die Lehrer dann auch bestätigt haben. Sie haben übrigens auch ganz genau mitbekommen, wann ich Medikamentenpause eingelegt habe. Hatte ihnen das vorher natürlich nicht gesagt, um selber zu sehen, ob sie es merken. Es war jedenfalls ganz eindeutig.
Na ja, bis mein Sohnemann auf eigener Faust die Medis verweigerte. Er schluckte sie nciht mehr und hat sie später ausgespuckt. Von da an wars vorbei mit der Konzentration etc.
1x sitzen geblieben, was ihm aber sehr gut tat. So konnte er beim Wiederholen auch mal gute Noten schreiben, da ihm ja vieles bekannt vorkam. Und so hat er wieder Spaß an der Schule gefunden und von sich heraus den Willen gehabt, gute Noten zu schreiben, sich zu konzentrieren, kein Klassenclown zu spielen etc.
Und jetzt hat er einen Notendurchschnit von 2,4 und will es auf 1,9 schaffen.
Die Hormone in der Pubertät haben ihr übrigens dazu getan denke ich. Da kann sich das Blatt wieder enorm zum Guten wenden.
Nur die Zeit bis dahin gilt es so gut und gesund wie möglich zu überbrücken!

von Libelle007 / 24.03.2011 22:48

Antwort


Hallöchen ihr lieben,

also mein großer nimmt seine medis nun seit 1 woche und bisher habe ich noch keine wirkliche veränderung feststellen können. Er hat ja öfters mal seine "Normalo" Phase und dann nach ca. 2 wochen dreht er wieder am rad. Ich hasse warten :) Da dreht man echt noch am rad....nebenwirkungen hatte er aber bisher auch nicht wirklich...weint oft wegen nichts und wieder nichts aber das hat er vorher auch getan.....

bin etwas überfragt im moment :) Geduld war noch nie meine Stärke

von KnuddelMami / 30.03.2011 12:07

Antwort


@mami
ja, Geduld ist so ne Sache! Aber da kannste momentan ncihts machen, als abwarten! Ob die Medis gleich anschlagen? Frag doch ncoh mal nach! Setz dir am Besten n Datum und wenn dann ncoh nichts passiert ist, dann musste halt noch mal die Medis wechseln!

Kleiner Trost: ich habe auch von der Geduld ganz wenig Vorrat! :-))))

von Libelle007 / 30.03.2011 12:58

Antwort


@Libelle

Danke für den kleine Trostspender :D

ALso wir haben mal 3 wochen angesetzt und dann habe ich den nächsten termin dort.....

von KnuddelMami / 30.03.2011 17:07

Antwort


@mami
och, das hört sich doch ganz gut an! Also in 3 Wochen sollte man schon was merken! Drück dir/euch die Daumen!
Wäre ja sehr schön, denn Nebenwirkungen sind ja keine da!

von Libelle007 / 30.03.2011 22:14

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.