• "August Mamis 2010"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 23 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

wie haben eure chefs reagiert...

also ich habe heute meiner stationschefin von meinem Familienglück erzählt und soll ich euch mal was sagen?
sie hat reagiert als wenn ich ihr sage, das ich sie morgen töten will. hat gleich total gereizt reagiert. man das war ernüchternt, da kam ich mir danach vor wie ne schwerverbrecher...

so das musste es jetzt raus... wie wars bei euch??

von Candylein25 / 11.01.2010 21:16

Antwort


Ich bin leider momentan arbeitslos, also muss ich es auch keinem Chef sagen, aber ich habe gelesen das man auch in der Probezeit in den Mutterschutz fällt, wenn der Job unbefristet ist. Wenn er befristet ist sollte man es nicht in der Probezeit erzählen......

Habe aber auch schon andere sachen gehört das das nicht so wäre und so weiter. Aber ich glaube ich habe es sogar hier beim Babyclub gelesen.....

von Leuchti / 12.01.2010 14:54

Antwort


also ich muss ganz ehrlich sagen ich bin froh, das ich es ihr gesagt habe, immerhin habe ich viele Rollifahrer bei mir und die sind oft zu tragen oder so zu händeln, da würde ich sicherlich mehr schmerzen oder eine FG haben als freude, dann lieber nur noch dienst zwischen 6- 20 uhr und ne ruhigen... Ich hatte ja über silverster schon schwer mit nachtschicht... so gehts mir auch gut auf arbeit!!

von Candylein25 / 12.01.2010 21:28

Antwort


Bei mir wurde die schöne Neuigkeit überhaupt nicht gut aufgenommen. Ich wurde nach der Bekanntmachung von meiner Kollegin übelst gemobbt. Sie wollte sogar das ich weiterhin Schwerstarbeit leiste, ihr müsst wissen das sie schon immer eine träge Tomate war und ich immer alles gemacht habe. Sie sagte dann ganz dreist zu mir, du kannst ja weiterhin schwer tragen das macht doch nichts. Das hat mir dann gereicht. Meine Ärztin hat meinen Chef informiert, der hat nichts unternommen. Es war ihm egal wie es mir geht!!!!! das war ein Schlag ins Gesicht. Ich habe dann von meiner Ärztin ein Beschäftigungsverbot erhalten, weil sie findet das ich unter diesen Umständen dort nicht mehr arbeiten kann!

von Eisblume84 / 14.01.2010 09:13

Antwort


@ Eisblume84 das ist ja auch krass... ja also ich bin ja auch mal gespannt wie es morgen wird, denn da muss ich das erste mal wieder zur schicht nach der bekanntgabe... mal schauen wie sie mein Dienstplan umgestellt hat oder so!! Was mich ja auch gestört hat, das keiner von meiner jetztigen Station mal "herzlichen Glückwunsch" oder so gesagt hat. Nur von meiner alten Station kamen sie runter und und nahmen mich auch mal im arm...


Ja manchmal ist das komisch mit den kollegen!!
Kopf hoch...

von Candylein25 / 14.01.2010 15:12

Antwort


Erstmal hallo an alle und herzlichen glückwunsch zur ss :-)

@eisblume: da hat deine ärztin auch absolut recht! Das es sowas noch gibt heutzutage....

wenn ich mir eure beiträge so durchlese habe ich anscheinend absolut glück. das verhalten eurer kollegen/Vorgesetzten find ich ja auch extrem!!!! Ich musste es meiner chefin schon sagen, als ich die vermutung hatte schwanger zu sein. Ich bin erzieherin und arbeite in einer Kinderkrippe und da ist es nicht erlaubt zu arbeiten, bis die ganze sache mit den Immunitäten gegen röteln, masern, windpocken usw. geklärt ist. und sie hat sich total für mich gefreut. mittlerweile weiß ich auch, dass ich nicht gegen röteln,ringelröteln, masern, mumps, zytomegalie nicht immun bin und hab jetzt ein arbeitsverbot bis zum ende der ss bekommen. nun kann ich mich zuhause langweilen :-/ aber naja, man muss auch das gute darin sehen - ich hab genügend zeit mich auf mein würmchen vorzubereiten :-) naja, trotz des verbotes hat sich meine chefin aber für mich gefreut und gesagt es wäre arbeitstechnisch kein problem, weil sie durch das verbot jemanden einstellen kann für mich.

von pueppi2302 / 14.01.2010 16:27

Antwort


@pueppi: du hast es ja echt gut. So ein Verhalten hätte ich mir auch gewünscht :) da haben wir ja etwas gemeinsam mit dem Arbeitsverbot :) mir fällt auch schon die Decke auf den Kopf, aber mit meiner momentanen Übelkeit und verordneter körperlichen Schonung kann ich sowieso momentan leider nichts machen. Hast du dein Würmchen schon bei der Ultraschalluntersuchung gesehen?
Liebe Grüße

von Eisblume84 / 14.01.2010 16:52

Antwort


ja war vor einer woche bei meiner fä. man sieht ja so früh noch nicht so viel, aber das herzchen hat schon wie verrückt geschlagen :-) sehr faszinierend. Und wie ist das bei dir? sieht man bei dir schon was?
oh du arme, bin froh, dass ich von der übelkeit verschont geblieben bin bis jetzt und ich hoffe das bleibt so. von dem her langweile ich mich ganz gesund zuhause :-) Das einzig gute an dem arbeitsverbot ist wirklich nur, dass man trotzdem das volle gehalt bezieht. sonst versuche ich jetzt alles zu machen, was ich dann nicht mehr bzw. nur noch sehr selten alleine machen kann :-)

ich finde es sehr unverantwortlich von deinem chef, dass er da nichts unternimmt. hat der keine kinder?

von pueppi2302 / 14.01.2010 17:19

Antwort


Hallo ihr Lieben :)

@pueppi: ja habe momentan, man kann sagen (leider) öfter den Genuss unser Würmchen zu sehen, da ich momentan unter Blutungen leide. Habe ein sehr empfindliches Gewebe und jetzt hat sich auch noch ein kleines Hämatom unterhalb der Gebährmutter gebildet das jetzt langsam abblutet. Mir geht es echt bescheiden im Moment :( Aber der Trost: unserem Kleinen geht es super es ist ganz tapfer und gesund, gestern war es schon 20mm groß (Wahnsinn, wie schnell es gewachsen ist) :) Das Herzchen hat man gestern ganz deutlich und kräftig schlagen sehen :) wir hoffen von ganzem Herzen, dass es unserem kleinen Würmchen weiterhin gut geht :)
Wegen meiner Arbeit: mein Chef hat zwei Kinder, ich verstehe das selber nicht. Es gab nie Beanstandungen, im Gegenteil er hat oft gesagt das er sehr zufrieden mit mir ist. Ich habe mich dort halb zerrissen, wollte es immer allen Recht machen und habe hart gearbeitet und jetzt das? ich könnte mir vorstellen das er einfach nicht damit klar kommt das ich jetzt schwanger bin, aber er hätte es sich ja denken können, nachdem ich erst im Mai geheiratet habe :) er hat auch immer Anspielungen gemacht: "na wann ist es denn so weit", oder "bist du schon schwanger" usw. also wie gesagt ich verstehe es auch nicht und zerbreche mir oft den Kopf darüber.

@sabreina: vielen Dank für deine Anteilnahme :) finde ich ja süß von Dir. Ich bin auch total sauer auf meinen Chef und würde ihm am liebsten die Autoreifen zerstechen :)

von Eisblume84 / 15.01.2010 12:19

Antwort


Versteh da manche Chefs nicht, warum kann man den so reagieren wenn doch etwas so wundervolles passiert ist.

von kiwi137 / 15.01.2010 14:32

Antwort


@eisblume: oh je, da kommt ja momentan einiges zusammen bei dir! aber gott sei dank ist ja mit dem würmchen alles in ordnung. und über deinen chef würd ich mir jetzt momentan keine gedanken machen. jetzt seid doch nur ihr wichtig und am allerwichtigsten dass es euch gut geht. also lass deinen chef chef sein und zerbrich dir nicht den kopf über ihn :-)

von pueppi2302 / 16.01.2010 14:08

Antwort


Hallo Leute,

wollte mich hiermit ganz herzlich für Eure Anteilnahme bedanken, ihr seid sehr lieb und habt mir sehr geholfen :) Vielen Dank. Ich muss da jetzt einfach drüber hinwegsehen, denn das wichtigste ist jetzt wirklich unser Baby :) morgen habe ich wieder eine Kontrolluntersuchung, drückt mir die tDaumen das alles in Ordnung ist :)
Liebe Grüße
Eure
Eisblume

von Eisblume84 / 18.01.2010 10:59

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.