• "Heile Heile Gänschen"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 7 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Homöopathie

Wer von Euch hat schon Erfahrungen mit Homöopathie bei den Kleinen gemacht? Was war gut? Was war weniger erfolgreich?
Welche Mittel könnt Ihr empfehlen?

Ich selbst war schon oft in homöopathischer Behandlung und bin diesem Heilverfahren sehr offen, doch ich merke, dass ich bei unserem Kleinen noch nicht das Vertrauen in die Homöopathie entwickelt habe. Wenn es ihm schlecht geht, greife ich eher zu den schulmedizinischen Maßnahmen.

Klar, bei Zahnungsbeschwerden gebe ich OSANIT - habe auch das Gefühl, dass es Mathis gut hilft.
VIBURCOL - Zäpfchen gebe ich bei Unruhezuständen auch; bin mir da aber nicht immer sicher, ob es wirklich hilft.

Freu mich auf Eure Erfahrungen.

Viele Grüße
Sonja

von Aurelia / 24.09.2009 19:36

Antwort


Hallo Sonja,
also ich habe bisher fast alles mit Homöophatie gemacht bei Kjell und muss sagen, dass wir super fahren damit.
Ich bevorzuge bei den Kleinen gerade einen Mittelweg aus beiden Verfahren.
Leider habe ich bisher 2x die Erfahrung gemacht, dass der KA sehr schnell mit Antibiotika dabei war und leider wäre die Gabe 2x auch umsonst gewesen.
Ich muss dazu sagen, dass ich eine Hausärztin habe, die beide Wege geht und einfach sehr gut ist. ich bin dort seit ich 12 Jahre bin und vertraue ihn voll. Also bei allen Erkrankungen von Kjell hole ich mir auch ihren Rat und habe wie gesagt bisher immer alles ohne die Chemiekeulen hinbekommen.
Ich denke man muss einfach Vertrauen und auf seine innere Stimme hören.
Aber wenn Kjell fiebert, dann gebe ich ihm auch ein Paracetamolzäpfchen oder als er einen Pils hatte ein entsprechendes schulmedizinisches Mittel. Wie gesagt ich bevorzuge den Mittelweg aus beiden Richtungen. Und höre immer in mich rein, wann ich was machen/geben möchte. Nur bei Antibiotika stellen sich mir die Nackenkaare. Ich selber wurde als Kind vollgestopft und dadurch habe ich neurotermitis bekommen. Klar, es gibt Situationen da muss es sein, keine Frage!!!
Ich kann Dir gern eine Hausapotheke mit Globuli nennen, die man bei kleinen und auch größeren Kids unbedingt haben sollte, wenn man den Weg gehen möchte. Ebenso empfehle ich Dir ein Buch (Homöopatie für Kinder, von GU), dass Die super helfen kann ein geignetes Mittel zu finden. Aber ich muss aus meiner Erfahrung auch immer wieder sagen, dass ein guter Arzt oder Heilpraktiker fast unasuweichlich ist um die Sympthome richtig zu behandeln. Das Thema ist soo umfassend da kann man als Laie schnell "Fehler" machen und muss dann eben feststellen, dass es ja eh nichts bringt.
Aber ich habe eine relativ große Ansammlung an Mitteln mittlerweile und die eine oder andere Erfahrung. Also wenn Du gezielte Fragen hast, jederzei gerne :-)
Liebe Grüße
Sarah

von Keks / 24.09.2009 20:41

Antwort


Das Buch "Homöopatie für Kinder" von GU habe ich auch schon und ich werde wohl demnächst mal einen Termin bei meiner Homöopathin mit Mathis machen. So kann sie ihn mal kennenlernen.

Mich würde deine Hausapotheke mit den Globulis sehr interessieren.

Im Übrigen glaube ich auch, dass man als Laie auch in der Homöoptahie schnell falsch liegen kann ... hier sind wohl die Einnahme eines falschen Mittels jedoch nicht gleich so schlimm, als wenn du aus dem schulmedizinischen Bereich ein falsches Medikament gibst.

von Aurelia / 25.09.2009 09:06

Antwort


Da hast Du recht... Aber man denkt halt gleich: okay, bringt halt nix.
Ich stelle Dir mal meine Mittel zusammen und lassen es Dich schnellstens wissen.
LG

von Keks / 25.09.2009 18:00

Antwort


Huhu Ihr,
Sarah, wenn du schon dabei bist, ich würd die Mittel auch gerne wissen.
Jonas hat seid Wochen einen schnupfen und wir werden ihn nicht los. Klar wohl am Anfang im Kindergarten normal, aber es nervt.
Im Moment bekommt er Sinupret Saft für kinder und ich inhaliere, damit kommt er eigentlich gut zurecht, Es lösst sich wenigstens alles
Lg

von carmen3110 / 25.09.2009 19:34

Antwort


Hallo Ihr Lieben,
zur Zeit ist es wieder hektisch bei uns...
Also hier mal die Mittel, die ich heufug und gut bei Kjell anwende:

Vorweg nochmal, dass man nicht sagen kann welche Beschwerden das Kind haben MUSS!!! Viele Mittel helfen gegen viele Beschwerden. Wichtig in der Homöopathie ist ja auch immer der Gemütszustand und viele andere Dinge, die die Mittelwahl stark beeinflussen.

Arnica - nach Stürzen mit stumpfen Verletzungen, also Beulen, Schwellungen, blaue Flecken wirkt auch gegen den Schock, der damit verbunden sein kann. Kombiniert mit der Salbe, einfach spitze!!! Aber bitte nicht in offene Wunden geben!
Pulsatilla - zu den unterschiedlichen Symptomen ist das Kind sehr weinerlich, hängt nur an der Mutter, weiß nichts mit sich anzufangen.
Ledum - super für Stiche aller Art, kann auch vorbeugend gegeben werden.
Chamomilla - das Schmerzmittel, hat uns in der Zahnungszeit super geholfen. Hilft, wenn das Kind extrem schreit vor Schmerz und nur durch tragen zu beruhigen ist.
Belladonna - das Fiebermittel. Symptome treten schnell und heftig auf.

Ansonsten kann ich noch empfehlen: Gelsemium, Arsenicum, Arconitum und Nux Vomica, wobei hier schwer zu sagen ist für das und das anzuwenden.

Bei den Potenzen würde ich D12 empfehlen, weil man da nix falsch machen kann, selbst wenn es nicht das richtige Mittel ist.
Ich selber verwende in Rücksprache mit meiner Ärztin C30. Würde ich aber nur machen, wenn ich sicher bin oder eben Expertenrat habe.

Weitere Mittel die ich gerne verwende sind:

Virbucol Zäpfchen bei Unruhezuständen und leichtem Fieber,
Prospan-Zäpfchen bei Husten oder Plantago-Hustensaft von Wala auch super bei Bronchitis
Augentropfen von Wala bei gereizten Augen und Bindehautentzündung
Notakehltropfen - mit denen habe ich jetzt schon 2x Antibiotikum umgangen bei virusbedingter Angina.

Da die Kids aber fast alles noch bezahlt bekommen, würde ich bei wirklichem Interesse und Alternative zur Schulmedizin mir auch einen Fachmann suchen, der gezielt helfen kann.

Bei Fragen veruche ich natürlich gerne zu helfen :-)

von Keks / 29.09.2009 11:20

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.