• "Mamis aus aller Welt"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 97 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Mann im Kreißsaal?

Hi Mädels,

ich hatte hier in der Community ein Gespräch mit "Daddy", der die ganze Zeit nicht wußte, ob er mit in den Geburtssaal soll ... er wollte es, entgegen dem derzeitigen "Trend", eher nicht. Fühlte sich dabei nicht wohl.

Wie ist es denn bei euch so? Bin hier über eine Umfrage gestoßen, die zeigt, dass die meisten Männer (in Deutschland) dabei sind.

Frei nach dem Motto: andere Länder, andere Sitten - war/wird euer Mann dabei /sein?

von Lela / 20.02.2009 16:48

Antwort


Hallo Lela,

gute Idee mit der Umfrage mit Bezug auf die Sitten der anderen Länder. ;o)

Also mein Mann wird schon bei der Entbindung im Kreißsaal dabei sein. Wenn er hoffentlich nicht vorher in Ohnmacht fällt... ;o))) Ich hab ihm auch schon gesagt, dass die Papas die Nabelschnur durchtrennen können oder das Baby gleich in den Arm bekommen, wenn es mir nicht so gut gehen sollte. Er hat nur Angst, dieses kleine zerbrechliche Wesen zu halten. Hoffentlich kann er es bis dahin überwinden... ;o)

Mein Bruder war auch schon bei meinen drei Nichten immer bei der Geburt dabei. Bei uns in der Familie ist es eigentlich nichts neues. Aber mein Schwager, der übrigens Libaneser ist, war bei meiner Schwester nicht dabei. Sie hat aber auch in der Türkei entbunden. Ob es da immer so ist, weiß ich leider nicht. hmmm *grübel* :o/

LG Melike

von melike79 / 02.03.2009 12:10

Antwort


Hallo,
also hier bei uns in Katar ist für die Männer an der Kreißsaaltür Schluß, die dürfen gar nicht mit rein. Warum weiß ich nicht... aber es ist auch gar nicht üblich hier. Männer und Frauen leben sowieso in getrennten Welten.
Unser Kleiner ist in Deutschland zur Welt gekommen und der Papa (er ist übrigens Palästinenser) wäre so gern dabei gewesen. Er hatte extra schon 2 Wochen vor dem ET Urlaub genommen. Aber unser Söhnchen hat ihm einen Strich durch die rechnung gemacht, als Papa gerade den Koffer packte und sich auf den Weg zum Flughafen machte, war ich schon im Kreißsaal. Und noch bevor der Papa abflog, war der kleine Mann auf der Welt.

LG Um Omar

von inselkind / 02.03.2009 17:44

Antwort


Hallo ihr beiden,

schön mal ein bißchen aus anderen Ländern zu hören .... vielen Dank auch für eure Kommentare ....
Bei uns in Polen sind die Männer, denke ich, auch oft bei der Geburt dabei ......
Wahrscheinlich in den meisten europäischen Ländern ... wobei ich vor kurzem aber auch einen Artikel gelesen habe, dass es in Frankreich doch anders ist .... das weiß ich aber nicht ... da müssten wir wohl Erual fragen - sie ist Französin ..... (also wenn du das grad liest ;O) )......

Ganz liebe Grüße!
Lela

von Lela / 03.03.2009 08:50

Antwort


hey

ich bin immer für männer im kreissaal. Man kann sich fest krallen bei den männern , die sollen den schmerz spühren den wir spühren. Was ich bei meiner ersten geburt so toll fande , das der vater von meinem kind die nabelschnur durch geschnitten hat. Ein schönes erlebnis.


lg

alexanda

von zauberfeee / 08.05.2009 09:35

Antwort


*g* - festkrallen hört sich gut an *gg*

von Lela / 08.05.2009 09:43

Antwort


wobei ich sagen muss, dass ich, glaube ich, gar nicht will, dass mein Freund dabei ist (wenn es irgendwann mal dann soweit ist) .... aber da ist ja auch jeder anders. Daddy, von dem ich oben erzählt hat, wollte es ja auch nicht unbedingt - und seine Freundin auch nicht ..... zum Schluss hat es sich sowieso erledigt, weil die Kleine zwei Tage und wohl ziemlich schnell kam und er es nicht geschafft hat *gg* .... so hat sich seine Sorge auch gelöst *hihih* ....

Naja, jeder wie er es möchte.

@Andrea: würde denn dein Mann gerne dabei sein? Verbieten können sie es ihm ja nicht .......

LG
Lela

von Lela / 11.05.2009 08:29

Antwort


würde dir das gerne beantworten aber ich bin hier geboren daher weiss ich das nicht so genau aber beim nehsten telefonat meiner familie in der türkei frage ich mal mama.lg ayse

von ayse1973 / 13.05.2009 20:39

Antwort


bei mir ist das so das mein mann mit war und das ganz schrecklich für ihm war er ist nur mit gegangen weil ich das so gerne wollte .aber besser wäre wenn er nicht mit gekommen wäre weil er leidet immer noch darunter.ich habe es vergessen vo mein kind entlich da war, zumal ich sagen muss es waren schwirige geburten.ich finde es wichtig für den mann dabei zu sein weil beim machen hat das ja auch spass gemacht nicht umsonztz heisst es in guten wie auch in schlechten zeiten.LG ayse danke auch für die einladung bei euch im club zu sein.

von ayse1973 / 13.05.2009 20:45

Antwort


Hi Ayse,

ah dein armer Mann *lach* ... aber ich hab das auch im Gespräch mit Daddy gemerkt ... ihn hätte das wohl sehr belastet......ich finde es aber, wie gesagt, vollkommen in Ordnung, wenn der Mann nicht dabei ist.
Ich habe ja gelesen, dass in Frankreich (glaube ich) die Ärzte sogar sagen, dass es besser ist, wenn der Mann nicht dabei ist. Die Frau kann sich so nicht nur auf die Geburt konzentrieren, sondern denkt "auch unbewusst" an den Mann (wahrscheinlidch auch ein "mütterlicher Instinkt"), kann nicht ganz aus sich rausgehen (beim schreiebn beispielsweise) und hat dadurch eine längere Geburt. Zitat von den Arzt: "nicht umsonst kommen die meisten Babys in dem Moment, wenn der Mann kurz rausgeht um einen Kaffee zu trinken" .... fand ich persönlich sehr interessant .....

also ich würde auch nicht wollen, dass mein Freund dabei ist ...... aber jeder muss das tun, was für ihn am besten ist ;O)

LG
Lela

von Lela / 15.05.2009 09:07

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.