• "Wie verläuft eine Schwangerschaft
    und die Geburt????"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 6 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Hallo

supi mal sehen ob sich welche finden die schon die schwangerschaft und die geburt hinter sich haben..;)

von Engelbaer / 09.06.2009 17:20

Antwort


Hallo ihr Lieben, also ich bin Patricia, bin 30 Jahre alt, verheiratet und habe einen fast 8 Monate alten Sohn der (leider) schon in der 34.SSW zur Welt kam (auf natürlichem Weg und ziemlich unerwartet). Es geht ihm aber sehr gut und hatte eigentlich keine richtigen Problemchen, wir hatten also viel Glück und sind halt jetzt stolze Eltern von einem kleinen Louis :-) Ich habe also Schwangerschaft und Geburt hinter mir....wenn ihr Fragen habt, nur zu ;-)

von Patty01 / 15.06.2009 09:58

Antwort


Hallo das freut mich das sich einer gefunden hat in dieser Gruppe....
Wie fühlt man sich denn so in der Schwangerschaft ? und auf was sollte man besonders achten wenn man Schwanger ist???

lg

von Engelbaer / 15.06.2009 13:50

Antwort


Hm...wie fühlt man sich....also, meine kleine Virgeschivhte: mein Mann und ich haben uns sehr lange nachwuchs gewünscht aber es hat halt nie geklappt...und als ich dann endlich schwnager wurde waren wir natürlich total happy. Doch dann gings los...mit einer Blutung, die sich aber nach ein paar Tagen als harmlos erwiesen hat...war jedoch mit vielen Ängsten verbunden. Und dann ging die Übelkeit los ...ständig, von morgens bis abends, mit bis zu 8 Mal am Tag erbrechen, nahm innerhalb 8 Wochen 10 Kilo ab...war 10 Wochen lang krankgemeldet...das ganze dauert so bis ungefähr zur 20.SSW...leider ;-( hatte mich so auf die SS gefreut und konnte es nicht wirklich geniessen...dann ging es besser, aber nur langsam...ich fing' an den Kleinen zu spüren, was natürlich ein superschönes Gefühl war :-) ab ungefähr der 30.oder 32.SSW (weiss nicht mehr genau) fingen vorzeitige Wehen an die bis jetzt sich keiner erklären kann und naja in der 34. SSW machte unser Sohnemann sich auf den Weg...und wollte uns wahrscheinlich unbedingt live kennenlernen ;-) Meine Schwangerschaftsgeschicht ist vielleicht nicht unbedingt die, die man hören möchte....aber was ich damit sagen will ist, dass manches oft anders ist als man es sich vorstellt und erhofft. Louis ist unser absolutes Wunschkind und ich habe es heute noch zu verarbeiten, dass ich meine SSW nicht wirklich geniessen konnte...ich weiss, die meisten denken nun, och Gott, die soll sich nicht so anstellen, sie hat ja jetzt ihr Kind und alles ist prima (so habe ich auch immer gedacht)....aber das sind halt meine Emotionen. Ich habe mich auch deshalb hier angemeldet bei euch da ich denke, auch so das alles mit verarbeiten kann....
Trotzdem ist schwanger sein ein abslut wunderbares Gefühl....und das schönste Geschenk ïberhaupt...für mich jedenfalls. Es gibt aber eine Mehrzahl von Frauen, die eine super SS hatten....und das wünsche ich jedem hier.
Wie ihr euch vortsellen könnt, habe ich so ziemlich auf alles geachtet, da ich sehr viel angst hatte etwas falsch zu machen oder den Kleinen zu verlieren....und ich wollte alle chancen auf meiner Seite haben. Ich habe sehr auf die Ernährung geachtet (naja, anfangs habe ich mal gar nicht gegessen;, bekam nichts runter, sogar wasser kam teilweise zurück, aber danach halt)....wegen Toxoplasmose, Salmonellen und Listeriose habe ich auf viele lebensmittel geachtet (muss so im nachhinein drüber schmunzeln, es war schon fast krankhaft und mein Mann tat mir auch leid während dieser Zeit)...und dann habe ich halt auch für genug Erholung gesorgt und nicht zuviele körperliche Anstregungen...

von Patty01 / 16.06.2009 13:40

Antwort


Hm...wie fühlt man sich....also, meine kleine Virgeschivhte: mein Mann und ich haben uns sehr lange nachwuchs gewünscht aber es hat halt nie geklappt...und als ich dann endlich schwnager wurde waren wir natürlich total happy. Doch dann gings los...mit einer Blutung, die sich aber nach ein paar Tagen als harmlos erwiesen hat...war jedoch mit vielen Ängsten verbunden. Und dann ging die Übelkeit los ...ständig, von morgens bis abends, mit bis zu 8 Mal am Tag erbrechen, nahm innerhalb 8 Wochen 10 Kilo ab...war 10 Wochen lang krankgemeldet...das ganze dauert so bis ungefähr zur 20.SSW...leider ;-( hatte mich so auf die SS gefreut und konnte es nicht wirklich geniessen...dann ging es besser, aber nur langsam...ich fing' an den Kleinen zu spüren, was natürlich ein superschönes Gefühl war :-) ab ungefähr der 30.oder 32.SSW (weiss nicht mehr genau) fingen vorzeitige Wehen an die bis jetzt sich keiner erklären kann und naja in der 34. SSW machte unser Sohnemann sich auf den Weg...und wollte uns wahrscheinlich unbedingt live kennenlernen ;-) Meine Schwangerschaftsgeschicht ist vielleicht nicht unbedingt die, die man hören möchte....aber was ich damit sagen will ist, dass manches oft anders ist als man es sich vorstellt und erhofft. Louis ist unser absolutes Wunschkind und ich habe es heute noch zu verarbeiten, dass ich meine SSW nicht wirklich geniessen konnte...ich weiss, die meisten denken nun, och Gott, die soll sich nicht so anstellen, sie hat ja jetzt ihr Kind und alles ist prima (so habe ich auch immer gedacht)....aber das sind halt meine Emotionen. Ich habe mich auch deshalb hier angemeldet bei euch da ich denke, auch so das alles mit verarbeiten kann....
Trotzdem ist schwanger sein ein abslut wunderbares Gefühl....und das schönste Geschenk ïberhaupt...für mich jedenfalls. Es gibt aber eine Mehrzahl von Frauen, die eine super SS hatten....und das wünsche ich jedem hier.
Wie ihr euch vortsellen könnt, habe ich so ziemlich auf alles geachtet, da ich sehr viel angst hatte etwas falsch zu machen oder den Kleinen zu verlieren....und ich wollte alle chancen auf meiner Seite haben. Ich habe sehr auf die Ernährung geachtet (naja, anfangs habe ich mal gar nicht gegessen;, bekam nichts runter, sogar wasser kam teilweise zurück, aber danach halt)....wegen Toxoplasmose, Salmonellen und Listeriose habe ich auf viele lebensmittel geachtet (muss so im nachhinein drüber schmunzeln, es war schon fast krankhaft und mein Mann tat mir auch leid während dieser Zeit)...und dann habe ich halt auch für genug Erholung gesorgt und nicht zuviele körperliche Anstregungen...

von Patty01 / 16.06.2009 13:40

Antwort


Hm...wie fühlt man sich....also, meine kleine Virgeschivhte: mein Mann und ich haben uns sehr lange nachwuchs gewünscht aber es hat halt nie geklappt...und als ich dann endlich schwnager wurde waren wir natürlich total happy. Doch dann gings los...mit einer Blutung, die sich aber nach ein paar Tagen als harmlos erwiesen hat...war jedoch mit vielen Ängsten verbunden. Und dann ging die Übelkeit los ...ständig, von morgens bis abends, mit bis zu 8 Mal am Tag erbrechen, nahm innerhalb 8 Wochen 10 Kilo ab...war 10 Wochen lang krankgemeldet...das ganze dauert so bis ungefähr zur 20.SSW...leider ;-( hatte mich so auf die SS gefreut und konnte es nicht wirklich geniessen...dann ging es besser, aber nur langsam...ich fing' an den Kleinen zu spüren, was natürlich ein superschönes Gefühl war :-) ab ungefähr der 30.oder 32.SSW (weiss nicht mehr genau) fingen vorzeitige Wehen an die bis jetzt sich keiner erklären kann und naja in der 34. SSW machte unser Sohnemann sich auf den Weg...und wollte uns wahrscheinlich unbedingt live kennenlernen ;-) Meine Schwangerschaftsgeschicht ist vielleicht nicht unbedingt die, die man hören möchte....aber was ich damit sagen will ist, dass manches oft anders ist als man es sich vorstellt und erhofft. Louis ist unser absolutes Wunschkind und ich habe es heute noch zu verarbeiten, dass ich meine SSW nicht wirklich geniessen konnte...ich weiss, die meisten denken nun, och Gott, die soll sich nicht so anstellen, sie hat ja jetzt ihr Kind und alles ist prima (so habe ich auch immer gedacht)....aber das sind halt meine Emotionen. Ich habe mich auch deshalb hier angemeldet bei euch da ich denke, auch so das alles mit verarbeiten kann....
Trotzdem ist schwanger sein ein abslut wunderbares Gefühl....und das schönste Geschenk ïberhaupt...für mich jedenfalls. Es gibt aber eine Mehrzahl von Frauen, die eine super SS hatten....und das wünsche ich jedem hier.
Wie ihr euch vortsellen könnt, habe ich so ziemlich auf alles geachtet, da ich sehr viel angst hatte etwas falsch zu machen oder den Kleinen zu verlieren....und ich wollte alle chancen auf meiner Seite haben. Ich habe sehr auf die Ernährung geachtet (naja, anfangs habe ich mal gar nicht gegessen;, bekam nichts runter, sogar wasser kam teilweise zurück, aber danach halt)....wegen Toxoplasmose, Salmonellen und Listeriose habe ich auf viele lebensmittel geachtet (muss so im nachhinein drüber schmunzeln, es war schon fast krankhaft und mein Mann tat mir auch leid während dieser Zeit)...und dann habe ich halt auch für genug Erholung gesorgt und nicht zuviele körperliche Anstregungen...

von Patty01 / 16.06.2009 13:40

Antwort


Hm...wie fühlt man sich....also, meine kleine Virgeschivhte: mein Mann und ich haben uns sehr lange nachwuchs gewünscht aber es hat halt nie geklappt...und als ich dann endlich schwnager wurde waren wir natürlich total happy. Doch dann gings los...mit einer Blutung, die sich aber nach ein paar Tagen als harmlos erwiesen hat...war jedoch mit vielen Ängsten verbunden. Und dann ging die Übelkeit los ...ständig, von morgens bis abends, mit bis zu 8 Mal am Tag erbrechen, nahm innerhalb 8 Wochen 10 Kilo ab...war 10 Wochen lang krankgemeldet...das ganze dauert so bis ungefähr zur 20.SSW...leider ;-( hatte mich so auf die SS gefreut und konnte es nicht wirklich geniessen...dann ging es besser, aber nur langsam...ich fing' an den Kleinen zu spüren, was natürlich ein superschönes Gefühl war :-) ab ungefähr der 30.oder 32.SSW (weiss nicht mehr genau) fingen vorzeitige Wehen an die bis jetzt sich keiner erklären kann und naja in der 34. SSW machte unser Sohnemann sich auf den Weg...und wollte uns wahrscheinlich unbedingt live kennenlernen ;-) Meine Schwangerschaftsgeschicht ist vielleicht nicht unbedingt die, die man hören möchte....aber was ich damit sagen will ist, dass manches oft anders ist als man es sich vorstellt und erhofft. Louis ist unser absolutes Wunschkind und ich habe es heute noch zu verarbeiten, dass ich meine SSW nicht wirklich geniessen konnte...ich weiss, die meisten denken nun, och Gott, die soll sich nicht so anstellen, sie hat ja jetzt ihr Kind und alles ist prima (so habe ich auch immer gedacht)....aber das sind halt meine Emotionen. Ich habe mich auch deshalb hier angemeldet bei euch da ich denke, auch so das alles mit verarbeiten kann....
Trotzdem ist schwanger sein ein abslut wunderbares Gefühl....und das schönste Geschenk ïberhaupt...für mich jedenfalls. Es gibt aber eine Mehrzahl von Frauen, die eine super SS hatten....und das wünsche ich jedem hier.
Wie ihr euch vortsellen könnt, habe ich so ziemlich auf alles geachtet, da ich sehr viel angst hatte etwas falsch zu machen oder den Kleinen zu verlieren....und ich wollte alle chancen auf meiner Seite haben. Ich habe sehr auf die Ernährung geachtet (naja, anfangs habe ich mal gar nicht gegessen;, bekam nichts runter, sogar wasser kam teilweise zurück, aber danach halt)....wegen Toxoplasmose, Salmonellen und Listeriose habe ich auf viele lebensmittel geachtet (muss so im nachhinein drüber schmunzeln, es war schon fast krankhaft und mein Mann tat mir auch leid während dieser Zeit)...und dann habe ich halt auch für genug Erholung gesorgt und nicht zuviele körperliche Anstregungen...

von Patty01 / 16.06.2009 13:40

Antwort


Hm...wie fühlt man sich....also, meine kleine Virgeschivhte: mein Mann und ich haben uns sehr lange nachwuchs gewünscht aber es hat halt nie geklappt...und als ich dann endlich schwnager wurde waren wir natürlich total happy. Doch dann gings los...mit einer Blutung, die sich aber nach ein paar Tagen als harmlos erwiesen hat...war jedoch mit vielen Ängsten verbunden. Und dann ging die Übelkeit los ...ständig, von morgens bis abends, mit bis zu 8 Mal am Tag erbrechen, nahm innerhalb 8 Wochen 10 Kilo ab...war 10 Wochen lang krankgemeldet...das ganze dauert so bis ungefähr zur 20.SSW...leider ;-( hatte mich so auf die SS gefreut und konnte es nicht wirklich geniessen...dann ging es besser, aber nur langsam...ich fing' an den Kleinen zu spüren, was natürlich ein superschönes Gefühl war :-) ab ungefähr der 30.oder 32.SSW (weiss nicht mehr genau) fingen vorzeitige Wehen an die bis jetzt sich keiner erklären kann und naja in der 34. SSW machte unser Sohnemann sich auf den Weg...und wollte uns wahrscheinlich unbedingt live kennenlernen ;-) Meine Schwangerschaftsgeschicht ist vielleicht nicht unbedingt die, die man hören möchte....aber was ich damit sagen will ist, dass manches oft anders ist als man es sich vorstellt und erhofft. Louis ist unser absolutes Wunschkind und ich habe es heute noch zu verarbeiten, dass ich meine SSW nicht wirklich geniessen konnte...ich weiss, die meisten denken nun, och Gott, die soll sich nicht so anstellen, sie hat ja jetzt ihr Kind und alles ist prima (so habe ich auch immer gedacht)....aber das sind halt meine Emotionen. Ich habe mich auch deshalb hier angemeldet bei euch da ich denke, auch so das alles mit verarbeiten kann....
Trotzdem ist schwanger sein ein abslut wunderbares Gefühl....und das schönste Geschenk ïberhaupt...für mich jedenfalls. Es gibt aber eine Mehrzahl von Frauen, die eine super SS hatten....und das wünsche ich jedem hier.
Wie ihr euch vortsellen könnt, habe ich so ziemlich auf alles geachtet, da ich sehr viel angst hatte etwas falsch zu machen oder den Kleinen zu verlieren....und ich wollte alle chancen auf meiner Seite haben. Ich habe sehr auf die Ernährung geachtet (naja, anfangs habe ich mal gar nicht gegessen;, bekam nichts runter, sogar wasser kam teilweise zurück, aber danach halt)....wegen Toxoplasmose, Salmonellen und Listeriose habe ich auf viele lebensmittel geachtet (muss so im nachhinein drüber schmunzeln, es war schon fast krankhaft und mein Mann tat mir auch leid während dieser Zeit)...und dann habe ich halt auch für genug Erholung gesorgt und nicht zuviele körperliche Anstregungen...

von Patty01 / 16.06.2009 13:40

Antwort


Hm...wie fühlt man sich....also, meine kleine Virgeschivhte: mein Mann und ich haben uns sehr lange nachwuchs gewünscht aber es hat halt nie geklappt...und als ich dann endlich schwnager wurde waren wir natürlich total happy. Doch dann gings los...mit einer Blutung, die sich aber nach ein paar Tagen als harmlos erwiesen hat...war jedoch mit vielen Ängsten verbunden. Und dann ging die Übelkeit los ...ständig, von morgens bis abends, mit bis zu 8 Mal am Tag erbrechen, nahm innerhalb 8 Wochen 10 Kilo ab...war 10 Wochen lang krankgemeldet...das ganze dauert so bis ungefähr zur 20.SSW...leider ;-( hatte mich so auf die SS gefreut und konnte es nicht wirklich geniessen...dann ging es besser, aber nur langsam...ich fing' an den Kleinen zu spüren, was natürlich ein superschönes Gefühl war :-) ab ungefähr der 30.oder 32.SSW (weiss nicht mehr genau) fingen vorzeitige Wehen an die bis jetzt sich keiner erklären kann und naja in der 34. SSW machte unser Sohnemann sich auf den Weg...und wollte uns wahrscheinlich unbedingt live kennenlernen ;-) Meine Schwangerschaftsgeschicht ist vielleicht nicht unbedingt die, die man hören möchte....aber was ich damit sagen will ist, dass manches oft anders ist als man es sich vorstellt und erhofft. Louis ist unser absolutes Wunschkind und ich habe es heute noch zu verarbeiten, dass ich meine SSW nicht wirklich geniessen konnte...ich weiss, die meisten denken nun, och Gott, die soll sich nicht so anstellen, sie hat ja jetzt ihr Kind und alles ist prima (so habe ich auch immer gedacht)....aber das sind halt meine Emotionen. Ich habe mich auch deshalb hier angemeldet bei euch da ich denke, auch so das alles mit verarbeiten kann....
Trotzdem ist schwanger sein ein abslut wunderbares Gefühl....und das schönste Geschenk ïberhaupt...für mich jedenfalls. Es gibt aber eine Mehrzahl von Frauen, die eine super SS hatten....und das wünsche ich jedem hier.
Wie ihr euch vortsellen könnt, habe ich so ziemlich auf alles geachtet, da ich sehr viel angst hatte etwas falsch zu machen oder den Kleinen zu verlieren....und ich wollte alle chancen auf meiner Seite haben. Ich habe sehr auf die Ernährung geachtet (naja, anfangs habe ich mal gar nicht gegessen;, bekam nichts runter, sogar wasser kam teilweise zurück, aber danach halt)....wegen Toxoplasmose, Salmonellen und Listeriose habe ich auf viele lebensmittel geachtet (muss so im nachhinein drüber schmunzeln, es war schon fast krankhaft und mein Mann tat mir auch leid während dieser Zeit)...und dann habe ich halt auch für genug Erholung gesorgt und nicht zuviele körperliche Anstregungen...

von Patty01 / 16.06.2009 13:40

Antwort


Oh gott, weiss gar nicht was jetzt passiert ist, der Beistrag steht ja jetzt 5 oder 6 Mal hier...naja...hm, technik...das war jetzt mal mein anfang :-) bis bald
Patricia

von Patty01 / 16.06.2009 13:41

Antwort


hallo ja stimmt steht ganz schön oft drin der text aber macht ja nichts ist mir auch schon passiert ;)Hallo ja das ganze hört sich net so fein an wie die ssw war aber wie du schon sagtes man kann sich das nicht aussuchen es kommt wie es kommt... aber ich denk solange der kleine gern gesund ist ,ist das ja auch schön ... man möchte schon gerne eine schöne ssw haben aber naja so ist das leben...
ich probier ja auch schon ne weile schwanger zu werden aber bei mir wurde bisher zu viele männliche harmone festgestellt und mal sehen was der arzt nächsten monat noch sagt...

LG und danke für deine antwort..

von Engelbaer / 16.06.2009 14:01

Antwort


Du hast recht, das wichtigsteist, dass es dem Kleinen gut geht :-)
Ich habe schon so mitgekriegt, dass du schön Lânger versuchst schwanger zu werden. Ich kenne das ganz gut und kann dich gut verstehen. Bei mir war es ja ähnlich. Also mein Mann und ich haben auch 3 Jahre drauf gewartet....dabei war eigentlich bei uns alles in Ordnung. Keiner weiss, warum das so lange gedauert hat. Anfangs waren wir gar nicht drauf fixiert oder verkrampft...Unser Motto war "wenn's passiert, passiert es!" nach einem Jahr fing ich dann mal an auf die fruchtbaren Tage zu achten und noch ein Jahr später fing ich an mir echt Sorgen zu machen....wir liessen uns durchchecken und gerade aals wir damit angefangen hatten (bei mir wurde Hormonhaushalt geprüft, war ok....dann mein Mann Spermiogramm....auch ok) und noch bevor wir das Resultat von meinem Mann hatten blieb meine mens aus....komischerweise dachtre ich gar nicht, dass ich schwanger sei, da ich von dem zeitpunkt aus überzeugt war;, es gäbe irgendein Problem. Hatte einen Termin beim FA ausgemacht um zu sehen, wie wir nun weiterverfahren müssten (mit tests und so weiter)....und als ich da ankam sagte ich "Meine Mens ist ausgeblieben..." und siehe da, war in der 6.SSW....3 ganze Jahre warten. Aber es hat sich gelohnt jedoch weiss ich noch genau wie es sich anfühlt und ich fühle mit jedem, dem es so geht....das ist also eine positive Geschichte von mir. Hoffe, sie kann einigen Mut machen, die Hoffnung doch nicht aufzugeben (obwohl ich DEN Spruch ja gar nicht mehr hören konnte)
LG, Patricia

von Patty01 / 17.06.2009 09:31

Antwort


ja ich hoffe das ich auch keine probleme habe das sich das ganze schnell aufgelöst wird.... bisher haben mir nur die ärzte gesagt das ich zu viele männliche harmone habe also daran könnte es liegen da ich aber einen neuen arzt aufgesucht habe müssen die test wieder von vorne beginnen weil mein alter arzt hat mir nie richtig erklärt was ich jetzt tun kann er sagte nur ja das kommt vor etc und ich hatte mir ein kopf gemacht und ich vollte eig von ihr sultate haben was man jetzt machen kann etc..naja habe mir ein neuen arzt gesucht und der konnte mir gleich am anfang sagen ^^männliche hormone zuviele^^und jetzt muss ich nach meiner periode zum arzt also anfang nächsten monat und blut abnehmen mal sehen was da denn ruskommt.... zwar hab ich inmoment schon ein komisches gefühl hab bauchschmerzen des öfteren und müde bin ich wie sau und ja halt allgemein sehr komisch im körper weiß net woran das liegen kann, muss ja nichts bedeuten vllt brühte ich auch was aus, aber ich lass mich überraschen und werde ja sehen ob meine mens am ca 25 kommt und dann schau ich mal ... ich hoffe doch das sich das bald legt und was gutes daraus wird....

Wird schon werden...

von Engelbaer / 17.06.2009 11:16

Antwort


Hallo, na das hast du recht war ja immer wieder was neues dann wurde bei dir ne schwangerschaft ja nie langweilig,grins ....aber zum glück ist ja am ende alles hut gegangen und alle gesund......dankeschön für diese ausführliche erklärung ,hat mich sehr gefreute ..ich versuche ja schon ne lange zeit schwanger zu werden so kann ich mir wenigsten mal vorstellen wie es sein kann wenn es endlich bei mir auch geklappt hat.....Wünsche dir viel glück für diese nächste geburt und drück dir die daumen das alles gut wird......

Lg angi

PS: wie weit bist du denn schon aalso in welchen monat???

von Engelbaer / 18.07.2009 12:30

Antwort


Ja dankeschön habe jetzt mit mein mann entschlossen das wir nicht mehr dran denken und auch nicht sagen dann und dannnmüssen wir verkehr haben ..ich setzt mich nicht ganz so unter druck wie mein mann und darauf haben wir auch keine lust ..werde erstmal abwarten was mein arzt sagt der macht noch einige test und schau ich mal. muss am nächste woche montag nochmal zum blutabnehmen damit die das besser bestimmen können und dann schau ich mal was wir machen können ....und dann machen wir ganz normal weiter ,ist auch glaub ich das beste... danke aber für informationen und deine tipps ...
werde jetzt auch ein paar tage hier nicht schreiben ,brauche ein wenig auszeit erstmal....

meld mich dann mal wieder lg angi

von Engelbaer / 22.07.2009 11:38

Antwort


Ja habe jetzt zum letzten mal rein geschaut für ein paar tage..wenn alles klappt arbeite ich am monatg und dann hab ich wieder was zu tun und komme unter leute dann denk ich nicht mehr sooft dran ...meld mich bei dir wenn ich was genaueres weiß über meine test ....ich dnek so in spätestens in 2 wochen habe ich alle test was genau ist und dann schau ich mal ......

liebe grüße.. hast du evtl auch msn ?????

von Engelbaer / 23.07.2009 13:26

Antwort


dankeschön für deine daumen drück......msn meinte ich damit windows live messenger ein kostenloser chat programm....hät ja sein können ,grins........ja ich meld mich auf alle fälle .....lg

von Engelbaer / 23.07.2009 17:54

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.