my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

Haben sie einen Tipp, was man gegen Übelkeit im 7. Monat am...

Anonym

Frage vom 14.04.2000

Haben sie einen Tipp, was man gegen Übelkeit im 7. Monat am besten tun kann?
besonders nach dem Essen habe ich einen üblen Geschmack im Mund. Während des Essens ist mir nicht schlecht, sonst fast den ganzen Tag..
Hebamme

Antwort vom 18.04.2000

Bei Übelkeit in der Schwangerschaft gibt es unterschiedliche Hilfen: Versuchen
Sie es zunächst mit dem Vermeiden von Zucker, Kaffee, fetthaltigen Speisen und
Schokolade, da diese Nahrungsmittel bei vielen Frauen zu der Übelkeit betragen.
Manche Hebammen empfehlen auch einen Zitronentee: schneiden Sie eine halbe
Zitrone in Scheiben und übergießen Sie dies mit einer Tasse Wasser. Trinken Sie
diesen Tee lauwarm bei akuten Beschwerden. Eine andere Kräutertee-Empfehlung
besteht aus der Mischung von Pfefferminz, Melisse und Dill, trinken Sie von
diesem Tee (den Sie sich am Besten in der Apotheke mischen lassen können) drei
mal täglich eine Tasse. Die Hebamme Stadelmann empfiehlt in ihrem Buch die
folgenden ätherischen Öle: Bergamotte, Neroli, Pampelmuse, Pfefferminze oder
Zitrone. Suchen Sie sich einen dieser Düfte aus und schnuppern Sie daran, wenn
es Ihnen übel ist. Eine schweizer Hebamme empfahl mir einmal das Lutschen an
einem Teelöffel Honig, in dem ein bis zwei Tropfen Pfefferminzöl gemischt
wurden. Es gibt aber auch homöopatische Arzneien, die Ihnen hier vielleicht
helfen können: Asarum europaerum oder Colchicum autumnale sind mir bekannte
Medikamente gegen Übelkeit. Besprechen Sie dies bitte mit einer Hebamme, die
dann mit Ihnen zusammen das entsprechende Arzneimittel herazusfinden kann,
welches zu Ihrer Form der Übelkeit das Passende ist. Die meiner Meinung nach
beste Methode um der Übelkeit abzuhelfen, ist die Akupunktur. Erkundigen Sie
sich bitte bei der Hebamme Ihrer Wahl, ob sie sich in der Akupunktur
weitergebildet hat, oder informieren Sie sich unter www.akupunktur-pro-medico.de
nach den Adressen von entsprechenden Hebammen in Ihrer Stadt.

23

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: