my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Geburt allgemein

Was kann man im Vorfeld gegen die Angst vor der Geburt mach...

Anonym

Frage vom 21.06.2000

Was kann man im Vorfeld gegen die Angst vor der Geburt machen ?
Hebamme

Antwort vom 27.06.2000

Ich möchte Ihnen raten, an einem Geburtsvorbereitungskurs geleitet von einer Hebamme teilzunehmen. Dort lernen Sie andere Schwangere kennen und werden feststellen, daß eine Jede Ängste hat. Dies ist völlig normal. Eine jede Schwangerschaft ist eine besondere Situation im Leben einer Frau, körperlich, als auch seelisch. Versuchen Sie, Ihre Angst in Worte zu fassen und Fragen zu formulieren, die Sie dann Ihrer Hebamme, alleine oder auch in der Gruppe, stellen können. Dies kann einfach Klarheit über die Vorgänge während Schwangerschaft, Geburt und danach geben. Eine andere ganz wichtige Aufgabe, die Frau hilft, ihre Angst herauszufordern oder in andere, positive Bahnen zu lenken, ist die Entspannung. Sie können lernen, sich zu entspannen, die Anspannung zu lösen, sich selber fallen zu lassen, sich hinzugeben, annehmen zu können und in dem Moment zu sein. Sie können sich Ihrer Kräfte bewußt werden, die Sie befähigt, Ihr Kind zu gebären. Atemübungen spielen hier eine ganz zentrale Rolle. Es ist auch hilfreich, sich seines eigenen Körpers bewußter zu werden, ihn annehmen zu können, seine eigenen Grenzen zu suchen und zu finden und diese auch herauszufordern. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Kind im Bauch auf, gehen Sie in sich, suchen Sie die Ruhe und lassen Sie Ihre Gedanken fließen- also kommen, schauen Sie sie an und lassen Sie diese dann auch wieder gehen. Reden Sie mit Ihrem Partner oder Mann über Ihre Ängste, oder mit jemandem, dem Sie vertrauen. Angst ist eine Herausforderung, nehmen Sie die Herausforderung an- Sie werden Ihre innere Kraft finden.
Mit freundlichen Grüßen

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: