my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich:

Durchfallvorbeugung im Urlaub bei 9M. altem Kind

Anonym

Frage vom 15.05.2001

Unser Sohn wird bald 9 Mon. alt und wir möchten in 3.Wo. zum ersten mal mit ihm verreisen. Er hatte bis jetzt 2x Magen-Darm-Grippe mit Erbrechen, Fieber und viel Durchfall.
Das schlimme ist aber, er lehnt Reisschlein, verdünnte Milch sowie auch die Heilnahrung ab. Meine Frage: Kann ich den Durchfall vorbeugen, wenn ich ihm tägl. etwas gerieb. Apfel + Banane + Zwieback gebe, oder ist das schlecht für seine Verdauung? Oder können Sie mir ein paar Tips geben, was ich bei Beginn von Durchfall am besten machen kann ( darf ich ihm die PERENTEROL kapseln, welche mir der Kinderarzt verschrieben hat, geben?)!

Außerdem möchte ich gerne wissen, wie lange ist es notwendig die Fläschchen zu desinfizieren?

Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.

Mfg.
Hebamme

Antwort vom 15.05.2001

Zunächst einmal möchte ich Ihre letzte Frage beantworten: Es wird empfohlen die Fläschchen mindestens das gesamte erste Lebenshalbjahr auszukochen bzw. zu vaporisieren. Je nach dem wo Sie Urlaub machen, wäre es allerdings zu überlegen, ob Sie dort weiterhin als Prophylaxe und da Ihr Sohn anscheinend empfindlich im Verdauungstrakt ist die Fläschchen und Sauger auskochen.
Ob, wann und wie viel Sie von den genannten Tabletten geben können, besprechen Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt. Hierzu kann ich Ihnen auf diesem Wege keine Angaben machen.
Leider schreiben Sie nicht, was Sie Ihrem Sohn am Tag zu essen geben. Bei einem Gemüse-Kartoffel-Brei und einem Getreidebrei können Sie ihm als Obstbrei natürlich einen Banane-Apfel-Getreide-Brei anbieten, meines Erachtens nach ist dies aber nicht unbedingt eine Vorbeugung gegen einen Durchfallinfekt. Hier hilft es nur, ihn von evt. ansteckenden Personen und Flächen fernzuhalten und sein Immunsystem z.B. durch eine vollwertige und vitaminreiche Ernährung zu stärken. Vielleicht kann Ihnen hier aber das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) weiterhelfen.

13

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.