my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung bei Allergien

Allgemeine Fragen zu HA Nahrung

Anonym

Frage vom 08.07.2001

Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und leider allergiegefährdet. Er bekommt bisher ausschließlich HA1, da ich nicht stillen konnte.
Nun habe ich aber einige Fragen zu der Nahrung:

1. Kann man z.B. im Urlaub problemlos von einer HA-Nahrung zu einer anderen wechseln?
Falls langsam umgestellt werden muß, wie lange muß diese Umstellung dauern?

2. Gibt es Unterschiede in der Wirksamkeit und Verträglichkeit von HA-Nahrungen?

3. Ist es von Vorteil beim Wechsel von HA1 zu HA2 die gleiche Marke zu verwenden oder kann auch ein anderes Produkt problemlos verwendet werden?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe!
Hebamme

Antwort vom 08.07.2001

Es wird im allgemeinen empfohlen nicht direkt von einer Nahrung auf die andere umzustellen, da dies zu Verdauungsproblemen führen kann. Daher ist es sinnvoll, sich z.B. vor dem Urlaub ausreichend Säuglingsnahrung mitzunehmen. (Gerade bei der Klimaumstellung in einem anderen Land kann eine zusätzliche Umstellung der Nahrung etwas zuviel für ein Baby sein.) Ersetzen Sie daher langsam und behutsam Flasche für Flasche, manche empfehlen mindestens eine Woche Pause, bevor die nächste Flasche mit neuer Nahrung ersetzt wird, meines Erachtens nach ist es hier individuell zu sehen. Manche vertragen eine Umstellung problemlos, andere haben starke Verdauungsprobleme bis hin zum Erbrechen.
Auch bei der HA-Nahrung gibt es Unterschiede im Gehalt der Kohlehydrate: so gibt es Milchsorten, die nur ein Kohlehydrat enthalten (die sogenannten Pre-Nahrungen) und welche die zwei oder mehrere Kohlehydrate enthalten, die sogenannten Säuglingsmilchanfangsnahrungen mit der Ziffer 1. Bei einer kohlehydratreichen Milch (erkennbar an den Inhaltsstoffen) sollten Sie besonders auf die Gewichtszunahme achten, damit Ihr Sohn nicht zu schnell zuviel zunimmt.
Im allgemeinen wird empfohlen in den ersten Lebenswochen bei einer Marke zu bleiben, wenn Sie allerdings erst in einigen Wochen mit der HA 2 Nahrung beginnen, ist es meines Erachtens nach nicht ganz so wichtig bei der gleichen Firma zu bleiben. Eine Umstellung von der einser auf die zweier Nahrung ist aber nicht unbedingt notwendig, solange Ihr Sohn durch die HA 1 Milch satt wird und auch gut gedeiht ist eine Umstellung nicht unbedingt erforderlich.
Vielleicht interessiert Sie zu diesem Thema auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung für Kinder aus Allergikerfamilien".

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.