my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

4 Mahlzeiten für ein 5M altes ausreichend?

Anonym

Frage vom 22.11.2001

Hallo liebes Team!

Sind 4 Mahlzeiten für ein 5 Monate altes Kind zu wenig? Mein Sohn wird morgends um ca. 5.30 gestillt, bekommt dann um ca. 11.00 einen Gemüsebrei und um 15.30 wird er wieder gestillt. Seit ein paar Tagen bekommt er um 19.00 Uhr einen Milchbrei welchen er auch ganz ißt. Leider wacht mein Sohn nachts sehr oft auf,ab 23.00 Uhr. Wir bieten ihm dann immer Tee an, den er auch trinkt. Nächtliches Stillen (um 1.00 Uhr. 4.00 Uhr) bringt aber auch keine längeren Schlafphasen wobei ich auch das Gefühl habe das er garnicht richtig Hunger hat. Seit ca. 1 Woche versuchen wir durch schreien lassen das nächtliche aufwachen in den Griff zu bekommen. Trotzdem habe ich Angst das ich sein nächtliches Schreien nicht richtig deute und er doch mehr Mahlzeiten braucht. Ab wann kann ein Kind auf die nächtliche Mahlzeit verzichten?
Hebamme

Antwort vom 23.11.2001

Ihre Frage nach dem wann ein Kind auf die nächtliche Mahlzeit verzichten kann, kann ich nicht mit einer eindeutigen Zeit beantworten- dieser Zeitpunkt ist individuell je nach Kind sowie nach Art und Umfang des Erährungsaufbaus u.a. verschieden. Mit fünf Monaten bekommt ein Kind durchschnittlich 3-4 Flaschenmahlzeiten á ca 200 ml und 1-2 Beikostmahlzeiten. Da Sie, wie ich entnehmen kann, voll stillen, können Sie den Stillrhythmus beibehalten und haben laut Ihren Angaben die Mittagsmahlzeit sowie die Abendmahlzeit bereits durch Beikost ersetzt. Wenn Sie der Meinung sind, daß die Muttermilch nicht mehr ausreichend ist, um den Bedarf Ihres Sohnes mit diesen Mahlzeiten zu decken, so können Sie zum Nachmittag einen Obstbrei einführen als auch, bei Bedarf, einen Milch-Obstbrei zwischen der morgendlichen Stillmahlzeit und dem Mittagessen. Ein Kind wird durchschnittlich ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat irgendwann zu einem individuellen Zeitpunkt in der Lage sein, die Nacht durchzuschlafen, ohne daß es eine nächtliche Mahlzeit braucht. Ich empfehle Ihnen das Buch <Jedes Kind kann schlafen lernen>, hier finden Sie auch ein Kapitel über nächtliche Trinkgewohnheiten sowie können Sie sich über Ursachen und auch Behandlungmöglichkeiten von Ein-und Durchschlafstörungen belesen.
Mit freundlichen Grüßen

15

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.