my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Stillen allgemein

Probleme mit dem Zufüttern beim Abstillen mit 7M

Anonym

Frage vom 06.01.2002

Liebes Beratungsteam,

mein kleiner Sohn ist
jetzt 7 Monate alt und
ich versuche ihn jetzt
seit ca. 3 Wochen
abzustillen. Dabei wollte
ich nicht über die Flasche
abstillen, sondern direkt mit
Karotten anfangen. So richtig
geht es allerdings nicht
vorwärts, er isst sehr wenige
Löffelchen und dann auch die
letzten ehr mit Tricks, da er
irgendwann den Mund nicht aufmacht
(ohne kitzlen z.B.). Soll ich geduldig
sein, da es eben so lange dauert,
oder eher mal was anderes, wie z.B.
Kartoffeln ausprobieren ?
Bei meiner Tochter, sie ist
jetzt 2 1/2, habe ich es auch so gemacht,
weiss aber nicht, wie lange die erste
Malhzeit gedauert hatte ...
habe in Erinnerung, dass sie schneller
auf die Frühkarotte umgetiegen ist!

Ausserdem wacht er öfter in der Nacht
auf mit so glaube ich wenigstens,
drückendem Bauch, verträgt er die
Frühkarotte vielleicht nicht ?

Liebes Team, ich bedanke mich
im voraus für Eure Hilfe,
Grüsse!!!
Hebamme

Antwort vom 07.01.2002

Leider schreiben Sie nicht, wie viel Löffelchen er von den Karotten isst. Normalerweise sollten die Kleinen 10 bis 12 Löffelchen Karottenbrei zu sich nehmen, bevor die Kartoffel unter den Brei gemischt wird. Wenn Ihr Sohn aber diese Portion noch nicht schafft, aber seit drei Wochen die Karotten bekommt und die Menge auch langsam steigert, spricht meines Erachtens nach nichts dagegen, ihm etwas Kartoffel unter den Brei zu geben. Vielleicht schmeckt es ihm dann auch besser und das füttern wird einfacher. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern". Die Verdauungsbeschwerden können durchaus mit den Karotten zusammenhängen, viele Kinder bekommen davon Verstopfung, was sicherlich auch mit der Nahrungsumstellung zu tun haben kann. Achten Sie daher auch darauf, dass er ausreichend trinkt und massieren Sie vielleicht am Abend prophylaktisch den Bauch mit einem Kümmelöl. (Maximal 1 Tropfen ätherisches Öl auf 10 ml Basisöl, zunächst ruhig noch stärker verdünnen.)

13

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.